Akzeptieren

Die Webseite verwendet Cookies, um ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Nutzen Sie diese Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen

Spezialisiertes Friedfischangeln & Naturköderangeln auf Raubfische.
Home Pro Angelgerät Geräte-Test: Nash Peg One Roversack und Multimat

Geräte-Test: Nash Peg One Roversack und Multimat

peg-one_teaser.jpg-> Werbung <- Nash ist seit Jahren bekannt für durchdachtes Angelgerät zum Karpfenangeln. Mit der Serie „Peg One“ hat das britische Unternehmen nun eine Reihe von Produkten eingeführt, die auch für andere Bereiche des Friedfischangelns interessant sind. Zwei Produkte, die vor allem den mobilen Specimen Hunter ansprechen, sind der Peg One Roversack und die Peg One Multimat.

Peg One Roversack
Wie der Name schon verrät, handelt es sich bei dem Roversack (42 x 40 x 25 cm) um einen Rucksack für das mobile Angeln. Die Vorzüge eines Rucksacks liegen hier klar auf der Hand: Im Gegensatz zu einer Tasche lässt er sich bequemer tragen und man ist beweglicher beim Überwinden von Hindernissen, wie z.B. Weidezäune und dichtes Astwerk. Bei der Gestaltung des Roversack haben die Produktentwickler von Nash jedoch weiter gedacht. Der besondere Clou ist nämlich, dass der Roversack viele aufgesetzte Außentaschen hat, in die man alles verstaut bekommt, was am Wasser schnell griffbereit sein muss. In der großen Innentasche hingegen, ist ausreichend Platz für alle sperrigen Gegenstände.

Praxistest: Am Wasser kann der Rucksack wirklich überzeugen. Die vielen Außentaschen sehen vielleicht etwas eigentümlich aus, sind aber äußerst praktisch und ermöglichen schnellen Zugriff auf die am häufigsten gebrauchten Gegenstände. Ein großer Pluspunkt! In die große Innentasche hingegen passen alle sperrigen Gegenstände, die man am Wasser sonst noch so benötigt, wie z.B. Getränke, Lebensmittel, Kamera, Regenkleidung usw. Er ist also auch für alle geeignet, die auf Nummer sicher gehen und gerne immer alles dabei haben. Da der Roversack recht tief ist, ist der Tragekomfort im Vergleich zu Wanderrucksäcken bescheiden. Jedoch im Vergleich zu einer gewöhnlichen Angeltasche, deren Gurt schnell Schmerzen bereitet, ist der Roversack aber unendlich bequem! Die Verarbeitung ist für dieses Preissegment in Ordnung. Das Material ist stark und gut vernäht. Auch bei regelmäßigem Einsatz wird man Jahrelang Freude an diesem Platzwunder haben. Hervorzuheben sind noch die Reißverschlüsse, die wasserabweisend schließen.

roversack.jpgDie vielen Außentaschen beim Roversack ermöglichen einen raschen Zugriff auf alles, was schnell zur Hand sein muss. (Fotos: W. Kalweit)

 

roversack3.jpgDie Rückseite des Roversack ist weich gepolstert. Im Vergleich zu einer normalen Angeltasche lässt er sich bequemer tragen.

 

roversack2.jpgEinen Pluspunkt bekommt der Roversack für die regenabweisenden Reißverschlüsse.


Fazit: Der Roversack von Nash ist ein äußerst praktischer und geräumiger Rucksack für mobile Angler. Die Praxistauglichkeit ist sehr gut und gegen die Verarbeitung ist in dieser Preisklasse nichts einzuwenden. Straßenpreis ca. 65 Euro

Peg One Multimat

Auch beim mobilen Angeln gehört eine Abhakmatte zu Grundausrüstung. Zwar gibt es unzählige Matten auf dem Markt, doch die Multimat hat eine spezielle Form, die Fische besser fixiert. Und zwar bildet die Multimat (80 x 30 cm) eine Mulde aus, in der Fische selbst an schrägen Ufern nicht so leicht abrutschen. Jeder, der öfters an Flussufern fischt, kennt dieses Problem. Auf der Multimat kann der Fisch so wesentlich sicherer abgelegt werden, während man die weitere Behandlung vorbereitet.

Praxistest: Für den mobilen Angler erfüllt eine Abhakmatte zwei wichtige Funktionen. In erster Linie dient sie dem schonenden Ablegen eines Fisches, sie ist aber darüber hinaus oft auch eine  transportable Sitzgelegenheit. Es ist selbstverständlich, dass sich eine Matte für den Rovingeinsatz gut transportieren lassen muss. Alle dies Anforderungen werden von der Multimat erfüllt. Fische liegen selbst an schrägen Ufern sicher auf der Matte, die Polsterung ermöglicht bequemes Sitzen und im Handumdrehen ist sie transportbereit. Das Innenmaterial ist glatt und fischschonend und das Außenmaterial sehr robust. Die Verarbeitung ist gut und solide, was eine lange Haltbarkeit verspricht.

multimat.jpgDie besondere Form der Multimat schützt davor, dass Fische an schrägen Ufern abrutschen.

 

multimat2.jpgMit Reißverschlüssen kann man die Matte auf beiden Seiten öffnen.

 

multimat3.jpgZusammengefaltet lässt sich die Multimat gut transportieren und bietet zudem eine weiche Sitzgelegenheit.

 
Fazit: Für alle, die auch alleine fischen gehen, d.h. wo Fische kurz unbeaufsichtigt auf der Matte abgelegt werden müssen, ist die Multimat von Nash aufgrund ihrer besonderen Form ein interessantes Produkt. An schrägen Ufern ist sie normalen Abhakmatten überlegen, da Fische nicht so schnell abrutschen. Straßenpreis ca. 40 Euro.

Von Wolfgang Kalweit


Weitere Infos auf der Herstellerwebseite: www.nashtackle.com


Relevante Beiträge:

 

Neu im Forum: