Spätsommervollmondhechte

  • Toller_Hecht
  • Toller_Hechts Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Nix gefangen is auch geangelt.....
Mehr
06 Sep 2020 21:42 #1 von Toller_Hecht
Spätsommervollmondhechte wurde erstellt von Toller_Hecht
Der Weltraum, unendliche Weiten...... und Vollmond. Die Tage um Vollmond haben schon so einige Angler zur Verzweiflung gebracht. Ok wenns um Aal geht mich auch aber, nicht wenn es auf Raubfisch geht. So ging es am Freitag dann Abends ans Wasser mit der Spinnrute übrigens. Da das Spinnfischen und insbesondere das Gufi Angeln ja " fast" eine genauso lange Tradition hat wie z.B. das Fischen mit der Pose ;-) denke ich darf das auch hier rein. Bei Wolkenverhangenem Himmel ging bis in die Dämmerung hinein garnöscht, die Hechte waren ziemlich beißfaul. Weil es auch später nicht aufklarte, wurde es trotz des Vollmondes (einen Tag nach Vollmond) stocke duster. Ich hörte wie kurz vor dem Ufer Fische auseinander spritzten und wie ein Räuber hinterherplatschte.
Nach dem zweiten Wurf stieg der erste Hecht ein.


Ein schöner Hecht konnte dem eingeleierten Köder nicht wiederstehen.

Nachdem der Fisch "versorgt" war, startete ich noch einen Versuch.

Und wurde mit dieser Hechtdame belohnt....

So brachte der Abend zwei schöne Spätsommervollmondhechte. Wer fischt denn sonst noch bei Vollmond?
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Sep 2020 05:18 #2 von Tief im Westen
Tief im Westen antwortete auf Spätsommervollmondhechte
Nee, wegen der Werwölfe traue ich mich bei Vollmond nicht aus dem Haus. Vampire sind bei Vollmond nicht das Problem...

Ich habe nachts nur sehr selten auf Hecht gefischt, mit der Fliegenrute erst recht nicht. Ich denke, da braucht man möglichst dunkle Köder, die sich gegen den fahlen Mondscheinhimmel gut abzeichnen (black is beautiful!). Und wenn sich Wolken davor schieben, sollte der Köder gute Druckwellen aussenden.

Was für Gummifische hast Du denn benutzt. Verrat mal Deine Geheimwaffen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Toller_Hecht
  • Toller_Hechts Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Nix gefangen is auch geangelt.....
Mehr
07 Sep 2020 18:54 #3 von Toller_Hecht
Toller_Hecht antwortete auf Spätsommervollmondhechte
Ja, da hat ja jeder so seine Favoriten.
Meine top drei sind 1. Savage Gear Real-Eel 2. Fox Pro-Shad in Roach oder Fire-Tiger 3. Das Schnabeltier von Westin
Der Nächste Hechtbeitrag ( falls es denn einen gibt, die Hechtdamen sind ja zuweilen zickig) handelt dann vom Ansitz mit Naturköder.
Gruß vom Wäller Hecht

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Sep 2020 19:54 #4 von luki86
luki86 antwortete auf Spätsommervollmondhechte
Wie sind denn generell deine Erfahrungen beim Nachtangeln auf Hecht? Vor allem beim Ansitzangeln? Werde ich in nächster Zeit öfter mal probieren. Tagsüber geht null seit Wochen bei mir.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Toller_Hecht
  • Toller_Hechts Avatar Autor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Nix gefangen is auch geangelt.....
Mehr
07 Sep 2020 20:15 #5 von Toller_Hecht
Toller_Hecht antwortete auf Spätsommervollmondhechte
Ok, Juli und August zählen jetzt nicht unbedingt zu den top Hechtmonaten und da läuft erfahrunfsgemäß eh wenig. Ansitzangeln auf Hecht beginnt bei mir erst jetzt im Herbst. Auch hierbei fange ich immerwieder Hechte bei Dunkelheit. Am besten halbe Fische, oder angeritzte. Wenn an deinem Gewässer hoher Angeldruck herrscht kann ein Ansitz bei Dunkelheit besonders lohnen.
Versuch mal eine Grundmontage mit sinkendem Sbirolino und hauch dem Köderfisch( in diesem Fall ein ganzer) immer wieder beim kurzen Einkurbeln leben ein, bei Dämmerung bis in die Dunkelheit.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Sep 2020 21:34 - 09 Sep 2020 21:53 #6 von Tincer
Tincer antwortete auf Spätsommervollmondhechte
Ich fange damit vor Oktober meist nicht an, bin dann nach der Arbeit aber relativ oft im Dunklen draußen. Ja auch mit der Spinnrute. Meist habe ich es aber auf Zander abgesehen. In Vollmondnächten klappt das Hechtangeln sehr gut so der Himmel nur klar ist und der Mond oben, sprich es muss hell sein.

@ Wolfgang, ich fische zumeist weiße Köder, meine Freunde dunkle ... wir fangen alle :-) Bislang ist meine Erfahrung, dass Köder mit dumpfen Rasselkugeln die besten Fänge bringen ... ich vergaß zu erwähnen, dass ich nachts oft Wobbler einsetze, Gummifische eher selten.

Gutes Bespiel unser kleinster Teich, ca 0,75 ha groß, hart beangelt weil gut erreichbar usw.. Geh da am Tag Spinnfischen = Null.

Nachts kann was gehen, da sind welche :-)

Atme hinein in die Stille
draußen auf dem See.
Ein Gefühl von Leben
und ein bischen von Himmel.
Anhänge:
Letzte Änderung: 09 Sep 2020 21:53 von Tincer.
Folgende Benutzer bedankten sich: Toller_Hecht

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum