Barbenruten für den Strom

Mehr
02 Sep 2022 20:10 - 02 Sep 2022 20:11 #1 von Tincer
Barbenruten für den Strom wurde erstellt von Tincer
Frage an die, die sich schon auskennen:
www.sportex.de/produkte/xclusive-barbel/
... wäre diese Rute geeignet, sowohl vom WG als auch von der Länge, für große Flüsse
( Rhein / Elbe)?

Atme hinein in die Stille
draußen auf dem See.
Ein Gefühl von Leben
und ein bischen von Himmel.
Letzte Änderung: 02 Sep 2022 20:11 von Tincer.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Sep 2022 06:42 #2 von Sixpack
Sixpack antwortete auf Barbenruten für den Strom
Bei diesen Testkurven kann ich mir nicht vorstellen dass die Ruten geeignet sind.
Ich fische an der Donau in Österreich, welche mit dem Rhein durchaus vergleichbar ist.
Ich verwende i.d.R. Feederruten mit einem WG bis 250g, sowie Karpfenruten mit 3,5 lbs TC. -beides in 13`.(länger wäre auch kein Nachteil)
Man braucht oft Gewichte von 100-140g zzgl. das Futter im Korb - also Klotzen statt Klecken!
Ein stabiles Tripod inkl. Zusatzbeschwerung, sowie rustikale Freilaufrollen sind auch kein Fehler!
Folgende Benutzer bedankten sich: Tincer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Sep 2022 07:50 #3 von Tief im Westen
Tief im Westen antwortete auf Barbenruten für den Strom
Ich sehe das ein wenig anders.

An meiner Korum Triligy habe ich neben einer Quiverspitze zwei Spitzenteile von zufällig 1,75 und 2,25 lbs. Die 1,75 fische ich bis 100g, die 2,25 wirft 150g auch gut. Ich werfe aber auch keine 70 oder 90 Meter in die stärkste Strömung.

Bedenken muss man natürlich, dass die Körbe mit Futter gute 60 - 100g mehr wiegen. oder man nimmt kleine...

Wenn ich natürlich ausschließlich für große Ströme und weite Würfe eine Rute suche, würde ich vielleicht auch 2,75 oder 3lbs und mehr fischen. Aber es geht auch einiges an Drillvergnügen verloren.

Man hört ja immer, dass man die Fische zur Schonung flott herankurbeln soll. Aber will ich möglichst viele Fische möglichts schnell, am besten zum Nahrungserwerb, herankurbeln - oder fische ich doch zur eines nachdenklichen Mannes Entspannung?

Also ich komme bisher am Rhein in Westfalen, an der Elbe in Sachsen, der Donau und sonstwo mit den leichteren Testkurven gut zurecht.

Also einfach überlegen, ob unter extremen Bedingungen gefischt werden soll, oder ob an großen Flüssen auch Stellen zum Genussfischen bevorzugt werden.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tincer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
04 Sep 2022 19:12 #4 von Tincer
Tincer antwortete auf Barbenruten für den Strom
Vielen Dank für die Anregungen, nun darf ich entscheiden :-)

Ja, in 3,90 m hätte ich die mir auch gewünscht, aber wenn das Highpod höher steht, sind 30 cm fix kompensiert.
Ich will erst einmal gar nicht mit Körben fischen, die netten Barben, die hier plötzlich nebenher gefangen werden, werden alle beim Karpfenangeln mit erwischt. Wie eckige Boilies hergestellt werden weiß ich schon lange.
... ich bin dann auch eher der Entspannungstyp. Eine Barbe zu essen würde mir erst einmal nicht einfallen, dafür gibt es Karpfen und vor allem an der Elbe Welse in perfekter Räucherofengröße, die müssen wir eh entnehmen.

Atme hinein in die Stille
draußen auf dem See.
Ein Gefühl von Leben
und ein bischen von Himmel.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Toller_Hecht
  • Toller_Hechts Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Nix gefangen is auch geangelt.....
Mehr
06 Sep 2022 20:19 #5 von Toller_Hecht
Toller_Hecht antwortete auf Barbenruten für den Strom
Also mir wären die auf der Strecke Koblenz-Neuwied zu "leicht" für Vater Rhein. Hier muss man schon raus um an die Barben zu kommen und da brauchst du 150-200 gr. Körbe, bei leichteren Gewichten bleiben die nicht liegen. Haben da früher 200gr Tellerblei mit 3lbs Karpfenruten gefischt. Auf anderen Strecken wo der Fluss breiter ist und nicht so einen Strömungsdruck hat wie hier mag das Wurfgewicht vielleicht reichen.
Bin mal gespannt was es nun für Ruten werden...... in den Kleinanzeigen gibt es ein paar Free Spirit Barbel in 2,75lbs....
ein Träumchen :P

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Sep 2022 14:21 - 09 Sep 2022 14:25 #6 von Tincer
Tincer antwortete auf Barbenruten für den Strom
Die Elbbarben, die hier gefangen werden, werden beim Karpfenangeln mit erwischt. ... daher wissen wir überhaupt erst, dass welche da sind.
Die beißen am Übergang Buhnenfeld zur Strömung.
In so fern ist ein Vergleich mit dem Rhein oder der Donau eher nicht angebracht.

Mit gebrauchten Ruten tue ich mich sehr schwer. Wer weiß schon wie die behandelt wurden.
... ich werde erst mal meine Karpfenruten verwenden ... so das überhaupt noch statt findet. Zur Elbe fahre ich 60 km hin, zurück muß ich auch, jeder kennt die Zahlen an den Tanksäulen ...
Ja, die Bewegungsfreiheit nimmt ihr jähes Ende.

Atme hinein in die Stille
draußen auf dem See.
Ein Gefühl von Leben
und ein bischen von Himmel.
Letzte Änderung: 09 Sep 2022 14:25 von Tincer.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum