Spinnrolle - Ansitzrolle...Was wofür?

Mehr
25 Feb 2021 19:49 #1 von Pescator
Spinnrolle - Ansitzrolle...Was wofür? wurde erstellt von Pescator
Hallo,

ich habe eine Frage, über die ich mir in der Praxis bisher eigentlich nie Gedanken gemacht habe.

Ich fische gerne ältere Daiwa Rollen z.B. Black Diamond oder A100 oder die blaue Shakespeare Ambidex. Die Black Diamond begleitet mich an der leichten Spinnrute auf Forellen, Barsche und Döbel.

Im Angelgeschäft wollte ich mir eine Daiwa 160x für das Spinnfischen bespulen lassen, es wurde aber gesagt, diese Rolle wäre für das Ansitzangeln konzipiert.

Hat man da früher (70er / 80er) überhaupt schon unterschieden? Die alten Rollen sind natürlich schwer und die Übersetzung ist nicht hoch, aber gerade für das Wobblerangeln auf Zander ist eine niedrige Übersetzung ja eher von Vorteil, da man langsam führen muss...

Ich frage deshalb, weil die Daiwa A100 explizit bei Ebay als Spinnrolle angeboten wurde. Ist es grundsätzlich so: Hohe Übersetzung, niedriges Gewicht = Spinnrolle? Ich fische z.B: auch die Penn Spinfisher 950 und die Nachfolger, die sind für mich aber auch eher Ansitzrollen.

Gruß,

Pescator
Folgende Benutzer bedankten sich: sapa59

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Feb 2021 15:54 #2 von sapa59
Chris, lass dir keinen Sche...ß erzählen.

Im Kapitalismus bekommst du für jede Art zu pubsen mindestens eine besonders geeignete Unterhose geliefert und...den Hinweis, selbstverständlich alle alten Unterhosen sofort wegzuschmeißen! (Tipp: ggf. nach Abwrack-Prämie fragen :woohoo: )
Nutze deine Rollen für den Zweck, für den sie DIR am besten liegen und mit denen du gut klar kommst. Man kann ja bei einem Kumpel mal eine andere Rolle oder Rute ausprobieren und hat vielleicht einen Aha-Effekt (also, das alte "Aha" :evil: ).
Das wir uns nicht falsch verstehen: nix gegen einen fachlichen Rat von einem Händler...man weiß nicht alles und kann immer was dazulernen.

Aber die Entscheidung, welche Rolle du wofür nutzt, wie alt die ist und was du da für Schnur drauf haben willst, ist allein DEINE !

tight lines
Thomas das Sapa

P.S.: Im englischen Sprachgebrauch ist meines Wissens nach neben Fixed-spool-Reel auch Spinning-Reel für Statonärrolle üblich.
und...das Papier von Werbekatalogen ist außerdem auch ganz besonders geduldig!

Lathe biosas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Feb 2021 10:27 #3 von Tief im Westen
Tief im Westen antwortete auf Spinnrolle - Ansitzrolle...Was wofür?
Das allwissende Sapa, der Thomas, hat wie immer recht.

Zum Speed-Jiggen wirst Du natürlich eine andere Rolle nehmen, als zum Faulenzen. Das ist das einzige Kriterium.

Alte, lieb gewonnene Rollen, haben ohnehin einen Sonderstatus! Ich habe da auch so ein paar Schätzchen, mit denen ich aus purem Vergügen fische, egal was so ein Schreibtischtäter-Werbefritze mal geschrieben hat.

Gerade wenn Du mit Gefühl und aus dem Bauch heraus fischst, bist Du vor Einflüsterungen geschützt.

Passt die Rolle nicht zu Deinem Stil, dann merkst Du das und nimmst halt eine andere. Sogar eine neue kaufen kann dann hilfreich sein.

Aber nur dann.
Folgende Benutzer bedankten sich: sapa59

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Feb 2021 11:00 #4 von Pescator
Pescator antwortete auf Spinnrolle - Ansitzrolle...Was wofür?
Tja, anscheinend mache ich mir einfach zu viele Gedanken...

In immerhin 25 Jahren Angelerfahrung (Oh, Gott bin ich alt), habe ich fast alles an Gerät ausprobiert und bin mittlerweile, abgesehen vom Welsangeln bei den alten Daiwas kleben geblieben (und der blauen Shakespeare Ambidex).

Die Rollen wurden zum Teil fast 40 Jahre durchgehend gefischt und tun nach wie vor ihren Dienst... . Und wenn mal was dran ist, kann ich die meisten Reperaturen mittlerweile selbst erledigen, wobei bisher kaum was dran war, abgesehen von leichtem Verschleiß, nach der langen Zeit haben die Kurbeln zum Teil leichtes Spiel. Dennoch funktionieren die Rollen einwandfrei. Und irgendwie mag ich die Bremsen sehr, Die lassen sich m.M.n. fein einstellen und haben ein für mich angenehmes Klicken.

@Tief im Westen: An einigen Rollen hängen tatsächlich Erinnerungen. Ich habe einiges von meinem Opa und einem Großonkel geerbt. Von meinem Opa vor allem Noris-Shakespeare Rollen (hauptsächlich Siebziger), die liegen in der Vitrine (alle nicht für Linkshänder umbaubar...).

Naja...ich bin mittlerweile einfach ein Nostalgiker beim Angeln...

Viele Grüße,

Pescator
Folgende Benutzer bedankten sich: sapa59

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum