Rutenbauberatung Specimen Ruten

  • Schleienschreck
  • Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
Mehr
12 Mai 2020 15:25 #1 von Schleienschreck
Rutenbauberatung Specimen Ruten wurde erstellt von Schleienschreck
Hallo liebe CC-Gemeinde!

Mit den auf dem Markt verfügbaren Ruten werde ich einfach nicht warm, der Gebrauchtmarkt gibt in 1,75lbs kaum mal was her in Deutschland und aus den UK mit Versandkosten um die 50 Euro für Ruten die selber nur wenig mehr kosten kann ich leider auch nicht wirklich leben..

Da ich das Netz nun abgeerntet habe zu Informationen zum Thema Rutenbau (CMW Tutorials, etc..) zu meinem Vorhaben..

Ich möchte mir gerne ein Pärchen Ruten in 12 Fuß und 1,75 lbs aufbauen, bräuchte nun aber ein wenig Hilfe, da das meine ersten Ruten sein werden.

Als erstes möchte ich an einer meiner gebrochenen Ruten üben, was definitiv von Vorteil sein sollte.. Ringe abmontieren, neu binden, mich mit dem Lack vertraut machen, ein Gefühl zum Ringe binden bekommen.

Nun zur eigentliche Rute und zu meiner eigentlichen Hauptfrage: Welche Blanks würdet ihr benutzen? Die Rute soll zum Angeln mit Naturköder auf Barsch, Zander und zum Angeln auf mittelgroße Karpfen und große Brassen und Schleien verwendet werden. Große Wurfweiten brauche ich eigentlich nicht, deswegen der 1,75lbs Blank. Möchte hier jetzt nicht über 100 Euro für den Blank ausgeben, deswegen ist mir der TAC Triaxis Carp SP Blank ins Auge gefallen. Erfahrungen mit diesem Blank? Was würdet ihr benutzen? Gerne dürfte es ein noch ein wenig günstigerer Blank sein.

2. Frage wäre die Ringverteilung? Davon habe ich wirklich keine Ahnung und man hört überall was anderes. Hätte mir eine 8+1 oder 9+1 Beringung vorgestellt.



Im Endeffet sollen es 2 schöne Ruten ohne High End Materialien werden, aber eben mit dem Gefühl am Ende sie selbst gebaut zu haben. Lieber ein wenig günstiger, da das Vorhaben sonst schnell ein Loch in meinen nicht allzu großen Geldbeutel frisst.

Vllt. treiben sich hier ja ambitionierte Rutenbauer rum, die mir
Tipps zum ersten Rutenbauprojekt geben können, bin für jeden Tipp dankbar.

Beste Grüße,
Lukas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Mai 2020 17:44 #2 von sapa59
sapa59 antwortete auf Rutenbauberatung Specimen Ruten
Hallo Lukas,

ich bin Rutenbauer, wenn auch kein Meister und habe genau das gleiche vor wie Du. Um hier ein "paar Tipps" zum Thema zu geben,
würde jeden Rahmen sprengen! Ich empfehle dir das Rutenbauforum.de. Da sitzen die Profis und es ist recht übersichtlich gestaltet. Da findest du alles.
Passende Blanks zu finden, ist das Schlimmste! Ich suche 1,75lb. Blanks in 13ft ...2-teilig und progressive Aktion...vergiss es.
Das von dir genannte TAC Blank soll gut sein (lt. Forum) und auch das Fireneedle Blank vom selben Anbieter.

tight lines
Thomas das fast verzweifelte Rutenbau-Sapa

Lathe biosas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Mai 2020 18:49 #3 von patrick
patrick antwortete auf Rutenbauberatung Specimen Ruten
Wenn du dir noch eine Rute anschauen willst...
Die Sportex Barbel gibt es noch in 12 ft und 1.75 lbs...hatte die mal in der Hand vor 2 Jahren. Sehr, sehr schön..
Sonst gebe ich dir Recht...der Rutenmarkt um die 1.75 lbs wird dünn.
Series 7 in 1.75 lbs eingestampft und nicht neu in der specialist range neu aufgelegt..

Hatte mir mal so ein Projekt mit einem Harrison Blank überlegt, aber bin eigentlich zufrieden mit meinen Ruten. Und für Spielerei zu teuer.

#karpfensindnurbeifang
Folgende Benutzer bedankten sich: sapa59

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Mai 2020 15:46 #4 von sapa59
sapa59 antwortete auf Rutenbauberatung Specimen Ruten
Hi Pat.
Von den Harrison-Blanks lass ich lieber die Finger. In allen Berichten steht ausser der überragenden Qualität, was ja schön ist, immer, dass sie diese in England so beliebte "compound taper" Aktion haben. Man kann das wohl mit nahe an Vollparabolic übersetzen.:sick: Gar nicht meins!
Wenn den englischen Pros schon eine Shimano Vengeance Barbel Power zu "tippy":silly: is, dann übernehme ich gerne jeden Quatsch von der Insel aber bestimmt nicht die Rutenaktion. :evil:

...na und wenn ich schon 10h Arbeit und das doppelte an Geld wie für ne gute "Stangenrute" investiere, sollte schon alles passen :whistle:

tight lines, enge Bindungen und gutt Lack
Thomas das hochanspruchsvolle Sapa

Lathe biosas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Mai 2020 22:20 #5 von kuttenkarl
kuttenkarl antwortete auf Rutenbauberatung Specimen Ruten
Hallo,

vielmehr als der Tac Triaxis TX nicht der SP und der Fireneedle fallen mir da auch nicht ein. Bei CMW auf der Seite gibt es Vorschläge für die Ringauteilung. Am besten ist immer noch, Griff montieren, Ringe mit Klebeband antapen, Schnur durchziehen und sich den verlauf der Schnur ansehen. Ringe solange verschieben, bis es einen harmonischen Verlauf ergibt Als Ringe Tac Slim Sic. Führungsring 2Steg rest Einsteg. Tackle 24 hat einen Vollkorkgriff in Supreme, der würde gut zu so einer Rute passen.

Gruß Gerd

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum