Akzeptieren

Die Webseite verwendet Cookies, um ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Nutzen Sie diese Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen

Spezialisiertes Friedfischangeln & Naturköderangeln auf Raubfische.
Home Forum
Willkommen, Gast

Welcher Bissanzeiger?
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Welcher Bissanzeiger?

Welcher Bissanzeiger? 10 Jun 2013 16:54 #6095

  • xAlex
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 600
Servus,

möchte mir zwei elektrische Bissanzeiger besorgen.
Natürlich würden mich die Delkims intressieren. Nur welche
Funktionen und welches Modell braucht man in der Praxis wirklich.

Welche Alternativen gibt es zum Delkim. Lege wert auf
eine gewisse Robustheit und Langlebigkeit.

Vielen Dank und Grüße

Alexander
Biggie und Fibre Paste süchtig...

Aw: Welcher Bissanzeiger? 10 Jun 2013 17:10 #6098

Hallo,

mit Delkims kenne ich mich nicht aus.

Ich habe mir aber mal gebrauchte Carp Sounder (Modell Super) gekauft und habe damit überhaupt keine Probleme. Die sind sehr robust und zuverlässig.

Bei diesem Modell hat man aber kaum Funktionen: Die Lautstärke kann etwas über eine Tonlochscheibe reguliert werden und die Tonhöhe kann über ein Drehknopf verstellt werden. Mehr können die nicht, mehr brauche ich aber auch nicht.

Ich denke eh: lieber weniger unsinnige Funktionen und Shcnick Schnack, dafür aber zuverlässig und nicht Fehleranfällig.

Georg

Aw: Welcher Bissanzeiger? 10 Jun 2013 17:18 #6100

Ich hab über die Jahre einiges an Bißanzeigern durchgemacht, von klassisch Teuer bis Kurios und Schnäppchen.

Inzwischen muss ich sagen, außer einer Lautstärkenregelung brauche ich keine weiteren Funtionen.
Tonhöhe ist m.M.nach nur Spielerei.
Sensibilitätseinstellung nur nötig wenn man in Extremen Situationen fischt (treibende Krautfelder oder vom Boot aus z.B.; Ich habs in 15 Jahren nie gebraucht).

Das besondere am Delkim ist halt die Auslösung per Lichtschranke und Wackelplatte. Hat den Vorteil dass er nicht nur bei Schnurabzug reagiert sonder auch z.B. beim Feedern eingestzt werden kann.
Nachteil ist dass ein sehr gleichmäßiger Zug evtl. nicht angezeigt wird. Ich hatte den Fall in einem sehr verkrauteten Gewässer beim Karpfenangeln (Bolt Rig auf 150m) dass mir ein 31 Pfünder einen Fallbiß verpasst hat, durch das Kraut als Bremse kam der Zug dann so gleichmäßig und langsam am Bißanzeiger an dass ich morgens erstmal 50m Leerschnur aufkurbeln mußte bevor ich bemerkt hab das da noch ein Fisch dran hängt. Kann also passieren, aber auch wieder nur in Ausnahmesituationen.

Wenn du wert auf Langlebigkeit und Robustheit legst würde ich nach Carp Soundern schauen. Made in Germany, Super Service und sehr sehr robust.
Muss aber zugeben dass ich mit den neuen Delkim und Foxmodellen nicht so gut auskenne da ich dann irgendwann den Fox DX Klassiker mit Funke bekommen habe und nicht mehr ausgetauscht.

P.S. Seperates Batteriefach erspart beim Battereiwechsel ne Menge Schruabarbeit, killt aber eine evtl. Wasserisolierung. Und ich würde Modelle die mit 9V Block Batterie gehen bevorzugen, die kleinen Fox mit den Spezialbatterien werden dadurch auf Dauer teurer im Betrieb.

P.S. Das hat jetzt nichts mit meiner Emfpehlung für Carp Sounder zu tun, die ist objektiv, versprochen! Aber ich kann mal schauen, ich glaub ich hab noch 2 Carp Sounder Super im Fundus die ich günstig abgeben würde falls Interesse besteht.
Anglers with a high level of self mastery are acutely aware of their ignorance, their incompetence and their development areas. They are also deeply confident. This may seem a paradox but only for those who do not see the journey as the reward.

Aw: Welcher Bissanzeiger? 10 Jun 2013 18:15 #6101

  • Sixpack
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • Beiträge: 281
Ich verwende seit 3 Jahren Gardner TLB -sind unverwüstlich, wirklich wasserdicht, und sehr puristisch- ein/aus, fertig....wenns unbedingt mit Funk sein soll, kann man die Sache noch mit dem ATT Receiver oder Sounderbox kombinieren.
Ich bin jedenfalls sehr zufrieden, da die Dinger für meine Zwecke vollkommen reichen.

Aw: Welcher Bissanzeiger? 10 Jun 2013 20:04 #6103

  • xAlex
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 600
Danke für eure Antworten!

Wie würdet ihr die Funk- Funktion bewerten?
Da ich schlecht höre, habe ich mir überlegt vllt. ein System mit Sounderbox zu besorgen.
Was meint ihr?
Biggie und Fibre Paste süchtig...

Aw: Welcher Bissanzeiger? 10 Jun 2013 20:13 #6105

Kommt drauf an, fürs normale Fischen halte ich sie für überflüßig.
Wenn man nachts im Zelt liegt und heftiger Wind den Schilfgürtel schüttelt oder starker Regen aufs Zelt prasselt kann es sinnvoll sein.
Meine alten DX haben ja ne Funke, die einzigen Male dass ich die gebraucht habe war als ich zwecks heftigem Regen und vergessenem Schirm im Auto die Zeit verbracht hab (Privatsee, jeder Platz direkt anfahrbar)
Anglers with a high level of self mastery are acutely aware of their ignorance, their incompetence and their development areas. They are also deeply confident. This may seem a paradox but only for those who do not see the journey as the reward.

Aw: Welcher Bissanzeiger? 10 Jun 2013 20:30 #6108

  • xAlex
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 600
Hm vllt. mache ich mal nen Hörtest.
Wie schauts aus, hast du demnächst Zeit um an der Schmutter
mitzuangeln? Dann kannst du die Sounder mal mitbringen.

Grüße
Biggie und Fibre Paste süchtig...

Aw: Welcher Bissanzeiger? 10 Jun 2013 20:34 #6110

Habs grad in dem Schmutter Thread schon gepostet, bei mir wirds in näherer Zukunft nichts.
hast PM
Anglers with a high level of self mastery are acutely aware of their ignorance, their incompetence and their development areas. They are also deeply confident. This may seem a paradox but only for those who do not see the journey as the reward.

Aw: Welcher Bissanzeiger? 10 Jun 2013 20:54 #6114

  • Thommy
  • OFFLINE
  • Fleißiger Boarder
  • Beiträge: 170
Hallo,
In den 80ern habe ich mit Optonics angefangen, in den 90ern dann AVA's benutzt und seit etwa 13 - 14 Jahren benutze ich die Fox MX.
Tonhöhe, Sensibilität und Lautstärke einstellbar, wobei ich Grubenreiner Recht geben muss, das man eigentlich nur die Lautstärkenregelung nutzt.
Ich habe mir dann damals auch ein TXR Funksystem besorgt, was den Vorteil hat, das man die Lautstärke an den Bissanzeigern auf null stellen kann und so die Batterielaufzeit noch verlängert.
Die gesammte Anlage funktioniert immer noch top, ich hatte nie Aussetzer ( Wetter, Temperatur ect. ).
Mein sehr langjähriger Angelpartner benutzte ( oder benutzt noch ) die CarpSounder und war auch immer sehr zufrieden damit.

Gruss
Thommy
Wer die Hände in den Schoss legt muss noch lange nicht untätig sein......

Aw: Welcher Bissanzeiger? 11 Jun 2013 20:13 #6124

  • mupliss
Hi,

von wegen Robustheit und Langlebigkeit: Exori The Beast.
Flauger: Super, Made in Germany, nachhaltig.
Fox alt: M, MX, MMX, DX, SX gut. RX gibt es top und Schrott - Finger weg.
Gardner gut, ATTX gut, Delkim sehr gut.

90er: Rotor-Power (Bleech) super robust - Made in Germany.
Optonics gut.

Aktuell: Nash Siren gut. Budget: der Siren S5 kommt bald als Funksystem.
Bei Fox habe ich nach den Microns aufgehört. Die Teile mit den Wechsel-Covern waren Vollschrott - bloß Finger weg.

Generell als Beispiel: Kauf dir ein Paar Beast's für 60,- Euronen in der Bucht.
Die Zeltbox bekommst du nachgeschmissen.
Funktionieren auch noch in 20 Jahren....

www.ebay.de/itm/EXORI-Fishing-The-Beast-...rksid=p2047675.l2557

www.ebay.de/itm/Soundbox-Zeltbox-The-Bea...rksid=p2047675.l2557

///

Zum Thema Lady / LR1 für Fox M und Co.:

www.ebay.de/itm/20x-Batterie-Lady-N-LR1-...;hash=item35a30fbcf5

Die kauft man im Großpack. 3,99 EUR pro Stück im Angelladen oder was? Ich glaub mein Holzbein treibt Äste...
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.13 Sekunden

Neu im Forum: