Akzeptieren

Die Webseite verwendet Cookies, um ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Nutzen Sie diese Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen

Spezialisiertes Friedfischangeln & Naturköderangeln auf Raubfische.
Home Forum
Willkommen, Gast

Frage zu Commercial-Ruten
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Frage zu Commercial-Ruten

Frage zu Commercial-Ruten 10 Mai 2019 19:14 #19564

  • roadtoruin
  • OFFLINE
  • Aktiver Boarder
  • Beiträge: 13
Ich suche eine nicht zu lange Rute zum Posenfischen auf Schleien. Wären da Commercial Float Ruten geeignet, bzw. was zeichnet diese Ruten aus ?

Vielen Dank
Jens
...einfach angeln.

Aw: Frage zu Commercial-Ruten 10 Mai 2019 21:44 #19565

  • Tincer
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 1265
Diese Shimano Serie kenne ich nicht. ... aber alternativ:

11" Drennen Specialist, sind die Dir zu "hart" mit 1,25 lb? Tolle Posenrute finde ich.

Drennan_Specialist.JPGDrennan_Specialist.JPG



Dann eher die hier?
www.boiliebudeshop.de/de/angelruten/free...ist-11ft-small-water

Viel leichter würde ich nicht herangehen an "Madame Tinca".

Wenn es nur 3,00 m sein sollen, ich fische da z.B. alte Ruten aus der Cormoran Black Star Serie. Eigentlich steht drauf "Meerforellenrute", die haben 40 g WG und das braucht man(n) auch

Cormoran_Black_Star.JPGCormoran_Black_Star.JPG
Ich angele, um dem Lärm der Welt zu entfliehen.
Letzte Änderung: 10 Mai 2019 22:38 von Tincer.

Aw: Frage zu Commercial-Ruten 10 Mai 2019 21:56 #19566

  • patrick
  • ONLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 999
Kenn die Shimano auch nicht.
Aber Drennan kann ich auch empfehlen. Wenn du noch an die series 7 avon quiver rna kommst...zwischen 1.25 lbs und 1.75 lbs sind die je nach Gewässer und Mehode sehr brauchbar.
Und Allroundruten sind es auch.

Eine recht leichte Rute aber dennoch kräftig wäre die Acolyte Carp Waggler. Habe ich selbst, aber auch noch nie eine Schleie drauf gefangen...
Aber ein sehr feines Rütchen aber auch teuer.

Die neue Specialist Serie kann auch nicht schlecht sein. Ist ja der Nachfolger der series 7.

Wenn es ein Klassiker sein soll....die Drennan Specialist in 1.25 lbs mit Schiebrollenhalter in 12 ft ....sehr schöne Rute. Also die ist für mich die perfekte Schleienrute glaube ich...
Auf meiner FB Seite poste ich demnächst mal ein kleines Video...da siehst du sie in Aktion und kannst dir ein Bild machen.

Naja...bin halt Drennan fan...obwohl der Service bald so schlecht ist wie der von Shiamno

BTW...Tincer ich wusste nicht das es die alte Spec auch in 1.5 lbs gibt...bist du dir sicher, dass es nicht 1.25 sind?
"BLOOD, SWEAT and BEERS"

-Frei nach Winston Churchill
Letzte Änderung: 10 Mai 2019 21:57 von patrick.

Aw: Frage zu Commercial-Ruten 10 Mai 2019 22:40 #19567

  • Tincer
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 1265
patrick schrieb:

BTW...Tincer ich wusste nicht das es die alte Spec auch in 1.5 lbs gibt...bist du dir sicher, dass es nicht 1.25 sind?


Du hast Recht, ich habe es oben schon korrigiert, 1,25 lb sind es

@ Jens, als Rutenbauer wäre auch ein passenden Conoflexblank eine Option, dann konfigurierst Du die für Dich perfekte Rute.

Ich habe eine 11" Eigenbaurute aus einem Conoflex Blank mit 1,75 lb WG. Genial zum Nahdistanz-Karpfenangeln oder für die schweren Tincas im Kraut. Evtl. haben die "Conoflexer" ja geeignete "Schleienblanks" für Dich.
Ich angele, um dem Lärm der Welt zu entfliehen.
Letzte Änderung: 10 Mai 2019 22:47 von Tincer.

Aw: Frage zu Commercial-Ruten 11 Mai 2019 08:52 #19569

  • roadtoruin
  • OFFLINE
  • Aktiver Boarder
  • Beiträge: 13
Ich habe bis jetzt immer mit Matchruten auf Schleie gefischt, war auch vollkommen zufrieden, allerdings wollte ich jetzt ein paar stark zugewachsene Stellen befischen, deshalb käme mir eine Rutenlänge bis 3m ganz gelegen.
Da die Rute nur für ein paar Stellen genutzt würde wollte ich jetzt nicht direkt was aufbauen, eventuell dann über den Winter.
So weit ich weiß hat es sich ausgeconoflext, gibt es denn noch Bezugsquellen für solche Blanks ?
Alternativ könnte ich mir auch 90er Jahre Zanderruten ala Silstar/Shimano Powerloop vorstellen...
...einfach angeln.
Letzte Änderung: 11 Mai 2019 08:53 von roadtoruin.

Aw: Frage zu Commercial-Ruten 11 Mai 2019 10:21 #19571

  • Tincer
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 1265
Gut, wenn`s leicht sein soll.

Die Zanderruten der Powerloopserie sind jedenfalls voll rund wenn da was im Drill ist, prinzipiell geeignet. Damals waren für so was Fliegenrutenblanks mode. Mir wären die "hintenheraus" zu soft.
Ich habe zwei alte 12" Powerloop Karpfenruten mit 2 lb WG, ich liebe die und würde sie ums Verrecken nicht abgeben.

ABU Ledgerlite 112, schau mal danach. Die ist vom Aufbau der Ringe matchrutenähnlich, ansonsten englischer Stil. Ich habe damit aber völlig unaufgeregt gute Karpfen ausdrillen können, traut man dieser Rute auf den ersten Blick gar nicht zu.

Conoflexblanks bekommst Du nur noch aus Beständen, ja das hat sich "ausgefext".

Hier mal reinschauen, die würden perfekt "zum Zweck" passen:
www.ebay.de/itm/143245234342?format=1&am...=1&ul_noapp=true

Die wäre natürlich die "Edlere" aber auch gleich ein Schritt in Richtung roadtoruin mehr
www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/shim.../1088998144-230-3116
Ich angele, um dem Lärm der Welt zu entfliehen.
Letzte Änderung: 11 Mai 2019 10:42 von Tincer.

Aw: Frage zu Commercial-Ruten 11 Mai 2019 10:45 #19573

  • Kurt Mack
  • OFFLINE
  • Aktiver Boarder
  • Beiträge: 16
Hallo!

Meine liebsten Ruten zum Schleienfischen sind die Shimano Powerloop Zander 300. Zum "deutschen" Zanderfischen sind sie ungeeignet, wurden aber für "holländische" Angler gebaut, die schon mal mit einem 16er Vorfach und Fischfetzen auf Zander fischen. Ich konnte meine vor über 20 Jahren günstig von einem enttäuschten Zanderangler erwerben. Mehr als 16er braucht man nicht zu fischen, da das Rückgrat nicht mehr Zug hergibt. Ich fische sie auch gerne am Fluß mit Centre pin.

Tschüss, Kurt
Folgende Benutzer bedankten sich: Jörg

Aw: Frage zu Commercial-Ruten 11 Mai 2019 14:24 #19575

  • roadtoruin
  • OFFLINE
  • Aktiver Boarder
  • Beiträge: 13
Die Powerloop Karpfenruten habe ich lange Zeit gefischt, als man am Rhein noch 2,25lb Fischen dürfte ohne ausgelacht zu werden, top Rutenserie...jedenfalls wenn man nicht präzise auf Distanz werfen muss. Ich würde eigentlich auch gerne darauf zurückgreifen, hat man allerdings die Preise noch im Kopf die die Ruten damals gekostet haben tun einem die Liebhaberkurse heute weh.
Wenn ich überlege dass meine Twin power Winkle Picker damals reguläre 109,- DM gekostet hat. Hätte man als Wertanlage auf Halde legen sollen.

Ledgerlite könnte wirklich gut passen, da gibt's auch gerade was.
...einfach angeln.

Aw: Frage zu Commercial-Ruten 11 Mai 2019 20:24 #19576

  • Tincer
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 1265
roadtoruin schrieb:
Ledgerlite könnte wirklich gut passen, da gibt's auch gerade was.


Damit wirst Du nicht entäuscht werden wenn die Rute in vernünftigen Anglerhänden war.
Ich fische die gerne auf Nahdistanz mit der Pose

mitLedgerlite.JPGmitLedgerlite.JPG
Ich angele, um dem Lärm der Welt zu entfliehen.

Aw: Frage zu Commercial-Ruten 14 Mai 2019 10:17 #19582

  • Jörg
  • OFFLINE
  • Aktiver Boarder
  • Beiträge: 35
Kurt Mack schrieb:
Hallo!

Meine liebsten Ruten zum Schleienfischen sind die Shimano Powerloop Zander 300. Zum "deutschen" Zanderfischen sind sie ungeeignet, wurden aber für "holländische" Angler gebaut, die schon mal mit einem 16er Vorfach und Fischfetzen auf Zander fischen.


Also könnte er doch auch die "klassischen" Zanderruten nehmen, oder?

Hab die DAM Effzett Zander Float, die ist bissl zu weich, aber die Mr Pike Old School Zander sind en ticken härter (ist gerade eine auf dem Weg zu mir)
Letzte Änderung: 14 Mai 2019 10:18 von Jörg.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.14 Sekunden

Neu im Forum:

Mehr »