Akzeptieren

Die Webseite verwendet Cookies, um ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Nutzen Sie diese Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen

Spezialisiertes Friedfischangeln & Naturköderangeln auf Raubfische.
Home Forum
Willkommen, Gast

Centre Pin fuer die Auen
(1 Leser) (1) Gast

THEMA: Centre Pin fuer die Auen

Centre Pin fuer die Auen 22 Sep 2017 13:59 #17220

  • guadarmar
  • OFFLINE
  • Aktiver Boarder
  • Beiträge: 36
Hallo an alle!!

Ich bin neu hier und habe gleich mal eure Hilfe nötig.

Aus gesundheitlichen Gruenden kann ich das Fliegenfischen
nicht mehr so recht ausueben. Deshalb möchte ich mich
beim Trotting versuchen. Revier sind die Dänischen Auen auf
Meer- und Bachforelle sowie Lachs wie beim FF halt.
Als Rute ist eine Hardy Richard Walker Avon vorhanden.
Nun bin ich auf der suche nach einer passenden Centre Pin.
Ueber jede Hilfe bin ich dankbar.

Gruss Guadarmar

Aw: Centre Pin fuer die Auen 22 Sep 2017 17:31 #17221

  • patrick
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 986
Willkommen

Willst du Tips oder Angebote?
"BLOOD, SWEAT and BEERS"

-Frei nach Winston Churchill

Aw: Centre Pin fuer die Auen 22 Sep 2017 18:42 #17222

  • guadarmar
  • OFFLINE
  • Aktiver Boarder
  • Beiträge: 36
Bin fuer beides offen.
Ende Oct soll es noch mal an die Aue gehen.
Also brauch ich ne Rolle. Mit Fliegenrollen
kenn ich mich, aus aber Centre Pin nur was ich im Netz
gefunden habe.
Ich glaube das wird spannend nach Jahren eine neue
Methode des Fischens zu erlernen. Ich denke das das Fischen
mit der Centre Pin dem FF ziemlich nahe kommt.
bin fuer alle Tips und Anregungen dankbar.

Gruss Gadarmar
Letzte Änderung: 22 Sep 2017 18:44 von guadarmar. Begründung: fehler

Aw: Centre Pin fuer die Auen 22 Sep 2017 21:07 #17223

  • patrick
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 986
Also wenn man mit der Fliegenrolle umgehen kann dann auch mit der Pin.

Da ich nicht weiß wie viel du ausgeben willst...ich kann nur meine Erfahrungen weiter geben..unabhängig vom Preis. Angebote kann ich leider keine anbieten, da ich auch immer auf der Suche bin

Günstig: Von DAM die Centrepin... soll nicht schlecht sein und für Anfänger zum "reinschmecken.

Nach oben keine Grenzen: Mir persönlich gefallen die Pins im Stanton Style am besten für das Trotting. Das heißt mit Löchern, mit denen kann man sehr schnell Schnur einholen (Finger rein und go..).
Beispiele sind die von Adcock Stanton. Die bekommt man gebraucht um die 150 euro bei ebay. Und sie haben auch einen ebay Shop wo man konfigurieren und bestellen kann.
Noch einen Tacken besser sind die von Kingpin (jedenfalls die Lager). Vom Preis her is die Kingpin ganz weit oben angesiedelt. Beide Marken kann man recht gut "ergoogeln" und Kingpin ist sehr aktiv bei facebook.
Kingpin ist z.b. ganz groß beim Steelhead Fischen in den USA dabei. Dort is gerade eine Rolle mit recht kleinen Löchern der Renner, ich würde eher zur R2 greifen

Zwischen 300 und 550 Dollar/Pfund/Euro kann man Neu rechnen. Für Kingpin und Adcock Stanton. Beide kann ich uneingeschränkt empfehlen. Wahnsinnsrollen für ein ganzes Anglerleben...und darüber hinaus.
Die älteren Kingpin (Arnold Pin) sind etwas schwerer und eher für die stationäre Angelei. Wobei ich glaube, dass die Kingpin in der Regel etwas schwerer als die Stanton sind.

Es gibt noch einen Vorgänger von Kingpin und der nennt sich The Swallow Pin ...bekannt aus Passion for Angling. Diese bekommt man nur noch mit Glück unter 150 Euro gebraucht. Sind aber ein echte Sahnestücke.

Wer es klassischer mag..also mit Speichen (meiner Meinung nach für das Trotting mit der Pose, wo man eher mehr an Schnur draußen hat nicht so gut geeignet) dem kann ich YW Young Rollen empfehlen. Oder man schreibt Zanderpit aus dem Forum hier an. Der baut selbst wahnsinns Rollen.
Young Rollen werden im Moment hier angeboten (Biete Forum)
Man sollte etwas nach dem Gewicht schauen. Die Heritage z.B. ist schwerer als die Purist oder Ultralight und eher für das Stationäre Fischen geeignet.

Die Schnur holt man damit am schnellsten durch "anhauen" ein..d.h. man schubst die Spule schwungvoll an..also gibt der Spule ein paar Klapse auf den Hintern.

--------------------

Unter 4.5´Durchmesser würde ich nicht gehen für das trotting. Ob du eine Ratsche willst bleibt dir überlassen. Ich verwende sowohl Rollen mit und ohne Ratsche. Die Stanton bekommst du oft ohne. Ein Gummiband verhindert Chaos beim Beködern. Aber man gewöhnt sich daran.
Bremse wie es die Young Rollen haben brauchst du eher für das stationäre Angeln. Für das trotting nicht.

Um 300 Pfund bekommst du das Starter Modell von Stanton. Das wäre meine Empfehlung. Klar ist das ein Batzen Geld. Aber Preis Leistung ist Top. Die Stanton in Schwarz ist absolut der Hammer. Ein echter Hingucker. Man kann sie für einige Pfund mehr auch noch anpassen.
Ich glaube Ratsche haben sie mittlerweile alle.
Ein älteres Modell in Schwarz ohne Ratsche 4.5" habe ich vor einigen Jahren mal gekauft. Diese Rolle ist nach wie vor meine erste Wahl in Flüssen auf Äsche, Forelle, Döbel etc...auch Barben..der Fisch ist eigentlich egal..kommt nur auf die Schnur an. Damit kann man quasi alles fangen.
"BLOOD, SWEAT and BEERS"

-Frei nach Winston Churchill

Aw: Centre Pin fuer die Auen 22 Sep 2017 21:52 #17225

  • guadarmar
  • OFFLINE
  • Aktiver Boarder
  • Beiträge: 36
Danke fuer die schnelle Antwort.
Ich habe mal ein paar Fliegenrollen an die
Avon gesteckt, damit das ganze in Balance ist
muss die Rolle schon ganz gut was auf die Waage
bringen. Die Centre Pins scheinen mir aber mehr
auf leicht getrimmt zu sein. Oder ist das beim Trotting
nicht so wichtig wie beim Fliegenfischen?

Aw: Centre Pin fuer die Auen 22 Sep 2017 21:58 #17226

  • banktramp
  • OFFLINE
  • Engagierter Boarder
  • Beiträge: 92
Mein Gedanke ist nur bei Lachs eher stabiler!

Speichen Modell gerade ältere gehen für Döbel und Co.
Hecht , Karpfen wahrscheinlich auch Lachs auf die Dauer eher nicht.

Pins mit festen Kern ,Spule gehen da besser!

King pin passt da gut .

Fürs Protokoll :

Swallow pins gibt es Mk1 und 2

1 ist eher filigran von der Bauart und nicht geeignet für schwere.
2 passt ist aber ab 300 pfund zu haben oder ein Nachbau von Relum etc. Die gehen bei 150 los.

Habe ich zwei im gebrauch sind vom Namen nicht so kultig , aber werden wahrscheinlich ewig halten.

Bei Intresse kann ich Bilder senden und dir eine anbieten !

Grüsse

Aw: Centre Pin fuer die Auen 22 Sep 2017 22:22 #17227

  • guadarmar
  • OFFLINE
  • Aktiver Boarder
  • Beiträge: 36
Das scheint ja eine never ending story zu werden.
Zum Thema Lachs. Die Lachse in den Auen sind nicht
mit ihren Kollegen im hohen Norden zu vergleichen.
Das liegt auch an den Gewässern Strömung und Beschaffenheit.

Danke

Aw: Centre Pin fuer die Auen 22 Sep 2017 22:33 #17228

  • Dübel
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • Beiträge: 312
Patrick hat wohl alles gesagt, was zu sagen ist, wenn es um den Kauf einer neue Pin geht. Preismäßig ist da nach oben alles möglich, aber wenn du mit geringer Investition und ohne Bastelarbeiten das Trotting mit der Centrepin ausprobieren möchtest, dann kann ich aus eigener Erfahrung die DAM Quick Shadow Centrepin empfehlen. Die ist einfach zu beschaffen, nicht zu teuer und läuft hervorragend.
Wenn du etwas Erfahrung mit der Wartung von Angelrollen hast, dann geht's auch noch günstiger. Die Black Zero Centrepin bekommst du in England für etwa 13£ zzgl. Versand. Die läuft ab Werk sehr zäh, aber wenn du die Kugellager ausbaust, spülst, mit dünnem Öl neu ölst und dann wieder einbaust, dann läuft die 1A.
Solltest du ein Marco Cortesi Avanti angeboten bekommen, würde ich die an deiner Stelle nicht nehmen. Die läuft zwar schön, hat aber so große Spaltmaße, dass sich die Schur regelmäßig um die Achse legt.

Die drei von mir genannten Pins schauen natürlich an deiner Avonrute nicht wirklich gut aus. Für unter 100 Euro bekommst aber auch eine schöne Trudex, Rapidex oder Speedia, also ein True Pin ohne Kugellager. Das sind ganz hervorragende Rollen. Die Speedia knickt zwar konstruktionsbedingt die Schnur, was sich aber beim Trotting mit etwas schwereren Posen und Ködern kaum bemerkbar macht. Ich nutze sie fürs Trotting auf Hecht und Barsch. Stabil genug für dickere Fische sind aber alle drei Klassiker.

Wahrscheinlich musst du in den sauren Apfel beißen und die Erfahrungem alle selber machen. Wenn du 10 Centrepinangler fragst, welche Rolle die richtige ist, bekommst du sicher 20 Antworten.

Bitte berichte hier, wofür du dich entscheidest und zeig uns auch ein paar Aktionfotos!

Grüße aus Franken vom mit Cane und Pin angelnden

Martin

Aw: Centre Pin fuer die Auen 23 Sep 2017 15:58 #17230

  • patrick
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 986
Denke Fliegenrollen sind schon recht leicht gebaut.
Die Kingpins haben 286 Gramm ...die Stanton auch um den dreh.
Bisher hat meine Stanton alle meine Matchruten recht gut ausbalanciert.

Eventuell gibt es ja jemand hier aus dem Forum der in deinem Eck wohnt und Pins fischt. Kannst es dir erst mal anschauen.
Oder du kaufst dir einfach eine und bei nicht gefallen verkaufst du sie hier günstiger
Zum Beispiel an mich
Ich mag schwarz/Bronze
"BLOOD, SWEAT and BEERS"

-Frei nach Winston Churchill

Aw: Centre Pin fuer die Auen 23 Sep 2017 17:40 #17231

  • guadarmar
  • OFFLINE
  • Aktiver Boarder
  • Beiträge: 36
Ich grenze das Ganze schon ein.

Es wird wohl was leichteres mit Blink Blink werden
und wenn man die Sache verstanden hat stellt man fest
den ganzen CNCkugelGlitzerKrempel braucht kein Mensch.
Bei den Fliegenrollen bin ich nach 15 Jahren zu dem Schluss
gekommen:
D-Zug stoppende Bremsen Mist: Man fummelt im Drill nur rum
und vertuettelt den Fisch. Tollste Lager einer einer High End Rolle
aus England die fuer Salzwasserfischerei angepriesen gammelten
wie der billigste Chinaschrott.
Wo bin ich gelandet? Hardy Marquis - etwas oelen etwas fetten
und das Knattern geniessen. Rimcontrol ist eh schneller als Oversized
Bremsräder fuer die xscheiben Carbonbremse.
Aber hinterher ist man immer schlauer. Der Weg ist das Ziehl.

Gruss Thure
Ladezeit der Seite: 0.13 Sekunden

Neu im Forum:

Mehr »