Akzeptieren

Die Webseite verwendet Cookies, um ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Nutzen Sie diese Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen

Spezialisiertes Friedfischangeln & Naturköderangeln auf Raubfische.
Home Forum
Willkommen, Gast

Barsch, Hecht, Zander im Winter
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1

THEMA: Barsch, Hecht, Zander im Winter

Barsch, Hecht, Zander im Winter 13 Dez 2014 21:39 #13136

  • Marius
  • OFFLINE
  • Engagierter Boarder
  • Beiträge: 96
Huhu,

da ich Ende des Jahres endlich mal wieder ein bissl Zeit zum fischen habe, wollte ich es nochmal auf Raubfisch versuchen, wenn das Wetter so human bleibt
Aus diesen Grund wollte ich euch fragen welche Erfahrungen ihr so im "Winter" bis jetzt sammeln konntet.
Ich möchte hauptsächlich mit Köderfisch und Wurm angeln.

In die engere Auswahl hab ich jetzt 2 Gewässer genommen zum einen eine sehr klare Kiesgrube mit 12ha und tiefen bis 4-5m in der sehr viele Barsche und Hechte und auch Zander, aber man fangt ausschließlich kleinere Barsche bis 35cm und Hechte bis 70cm und Zander so gut wie gar nicht aber es sind welche drin.
In dem Gewässer gibt es zudem große Schleien, Rotfeder, Plötzen, Döbel, Brassen und Karpfen außerdem sehr viele Muscheln, Schnecken und Krebse.
Deswegen kann ich mir nicht vorstellen das es nur kleinere Raubfische gibt.

Das andere Gewässer wäre die Saale in der ich bis jetzt keinen Erfolg auf Hecht und Barsch hatte.Dafür vor einigen Jahren einige Zander fangen konnte.
Zudem muss da vielleicht auch mit Beifang wie Wels gerechnet werden.

Wofür würdet ihr euch entscheiden bzw. welches Gewässer wäre eure erste Wahl.
Die Stellen an beiden Gewässern sind weit auseinander an der Kiesgrube z.B. gibt es max.10-15 beangelbare Stellen.An der Saale hätte ich noch kleinere Nebenarme die in die Saale gehen und Stellen mit verschiedenen Boden wie kiesig, steinig, schlammig sowie Außenkurven und eine Stelle wo ein Wehr, Schleuse und nen Turbinengraben ist.

Grüße
Marius

Aw: Barsch, Hecht, Zander im Winter 13 Dez 2014 22:39 #13138

Servus marius,

Meine wahl wäre eindeutig die saale, da der zander einfach mein lieblings raubfisch ist, morgen früh gehts wieder los
Ich glaube auch nicht, dass ich dir erklären muss wie man auf zander angelt. Zu deiner anderen frage: ich befische im moment einen kleinen teich, maximal 2-3 meter tief. Meine köderfische präsentiere ich neben ejnem im wasser liegendem baum, in sicherer entfernung. Leichte posenmontage, köderfisch auf grund gelegt, ende. Mal schauen ob sich morgen was tut!

Lg Lukas
„Die Auffassung, dass ein Karpfen von 20 Pfund 10 Gramm ein großer Triumph sei, man sich aber über ein Karpfen von 19 Pfund 490 Gramm eigentlich schämen müsse, ist handfester Unsinn. Wir sind an einem Punkt angekommen, an dem Angler ihr Glück davon abhängig machen, ob ein Fisch vor dem Kescher zehn oder zwanzig Gramm Scheiße verliert.“ (Richard Walker)

Aw: Barsch, Hecht, Zander im Winter 15 Dez 2014 19:54 #13147

  • Marius
  • OFFLINE
  • Engagierter Boarder
  • Beiträge: 96
Mhhh,

Saale ist bei uns echt schwierig mit Zandern, ich habe in diesen Jahr von keinen Bekannten gehört der nen Zander am Haken hatte.
Fällt mir noch ein 2 Stellen gibt es noch wo ne Fähre ist, wo vielleicht das Wasser etwas wärmer sein könnte???
Früher hatten bei uns die simpelsten Montagen oft gefagen, also Birnenblei bis 100g freilaufend, Wirbel und dann ein langes Monovorfach mit Köderfisch.
Und dann raus an eine markante Stelle wie Wirbel oder Buhnen.

Im See wird es da ein bissl schwieriger, da es kaum markante Stellen außerhalb des Wassers gibt, außer verdammt dicke Schilfgürtel, da gilt es wohl die tieferen Stellen aufzusuchen.
Noch eine überlegung wäre vielleicht eine Stelle an/vorzufüttern so das Kleinfisch kommt und eventuell auch die Räuber.

Hat sonst noch jemand Erfahrungen oder Tipps?

Grüße
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.08 Sekunden

Neu im Forum:

Mehr »