Akzeptieren

Die Webseite verwendet Cookies, um ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Nutzen Sie diese Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen

Spezialisiertes Friedfischangeln & Naturköderangeln auf Raubfische.
Home Forum
Willkommen, Gast

Waller in kleinen Weihern....
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1

THEMA: Waller in kleinen Weihern....

Waller in kleinen Weihern.... 28 Mai 2014 17:33 #10720

So meine Herren,

ich weiß zwar dass die Kernkompetenzen hier eher im Freidfischbereich liegen, bei soviel versammelten geballtem Fachwissen möchte ich die Chance aber nicht ungenutzt lassen hier mal nachzufragen.

Bei mir steht in nächster Zeit unter anderem vor allem der Waller, oder wie man nördlich des Weißwurschtäquators sagt Wels auf der "targetlist".

Unsere Vereinsweiher, durchschnittlich 2-4 ha groß, 0,5- 2m tief. Schilf, Kraut, Seerosen sollten einige Exemplare beherbergen, es wurden vor 10 Jahren schon welche bis 1,60 gefangen, seitdem immer wieder kleinere Exemplare aber nur sporadisch.

Alsm Köder wollte ich ein Wurmbündel, evtl. für das Aroma garniert mit etwas Sardine zumEinsatz bringen. entweder an einer Pose oder per Laufblei und den Köder aufpoppen.

Mir ist klar dass der Temperatursturz der letzten tage eher kontraproduktiv sein dürfte, ich hoffe dass es nöächste Woche wieder bergauf geht.

Also, wenn jemand Erfahrungen / Tipps oder Anregungen zum Thema hat, immer her damit.

Danke, Axel
Anglers with a high level of self mastery are acutely aware of their ignorance, their incompetence and their development areas. They are also deeply confident. This may seem a paradox but only for those who do not see the journey as the reward.

Aw: Waller in kleinen Weihern.... 28 Mai 2014 20:10 #10725

  • mupliss
Servus Axel,

mich wundern ein wenig die sporadischen Fänge bei so geringer Wassertiefe.

Aus Kiesgruben: Waller drin, Wasser zu kalt, die (wenigen) Jungs laichen nicht, beißen von März bis Mai/Juni, aber dann ist Sense wegen Laichrückbau.

Flache Teiche oder Seen, Waller laichen und du hast kontinuierliche Fänge, vor allem auch kleiner Exemplare (25-35cm) meist auf Wurm als Beifang.

Wenn du kaum Fänge hast, prognostiziere ich mal, dass es zäh wird...

Aw: Waller in kleinen Weihern.... 28 Mai 2014 21:05 #10729

mein tip,
öfters auswerfen, immer auf die gleiche stelle.das platschen lockt mehr alles andere.

Aw: Waller in kleinen Weihern.... 28 Mai 2014 23:12 #10731

  • LcsKln
  • OFFLINE
  • Aktiver Boarder
  • Beiträge: 30
Also Waller haben wir hier nur im Fluss, aber davon immer mehr, bis .ca 1,80, erst letzte Woche wurde hier einer von 1,54 von einem Anfänger beim Schleienfischen mit Wurm gefangen und wurde dank Ausrüstungsoverkill auch relativ gut gelandet. Immer mehr Leute fischen hier jetzt gezielt auf Waller, aber sehr einfach, nur wenige spannen Leinen mit Anker und Bojen usw. Meistens einfache Grund- oder Posenmontagen, meistens mit grösseren Weissfischen oder eben Tauwurmbündel also warscheinlich (bin auf dem Gebiet auch nicht so bewandert) ganz klassisch, Aroma oder ähnliches habe ich noch nie jemanden benutzen sehen, das einzige in die Richtung war ein Herr der sich eine Art Grundfutter aus zermatschten Pellets und vergammelten Fisch gemischt hat (der Geruch der da aus dem Eimer hatte wirklich mächtig Körper) aber wirklich wenig, anscheinend eben wirklich nur zum Anlocken.
Das ein so flaches Gewässer Waller beheimatet finde ich nur etwas komisch, ich meine Waller tauchen ja auch beim ein oder anderen Abfischen mal auf aber meist in tieferen Weihern, zumindest meiner Erfahrung nach.

Aw: Waller in kleinen Weihern.... 29 Mai 2014 11:36 #10735

  • Tincer
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 1265
Darfst Du Regenbogenforellen oder Karpfen als Köder nehmen?

Dem Waller wird immer ein riesen Schlund nachgesagt, besser ist es jedoch nicht zu große Happen zu nehmen. Köderfische um 25 cm Länge genügen vollkommen.
... oder eben 10 Tauwürmer, die schön zappeln.
Ich angele, um dem Lärm der Welt zu entfliehen.

Aw: Waller in kleinen Weihern.... 29 Mai 2014 15:09 #10742

  • daWurzelsepp
Servus Axel,

das befischen von Weihern oder Seen auf Waller ist äusserst schwierig und du wirst viel Zeit brauchen einen zu Fangen.

Unsere Vereinsseen mit 10 und 11ha haben Wallerbestand aber wenn welche gefangen werden dann nur kleine.

Wegen der Gewässertiefe würd ich mir keine Gedanken machen da hab ich bei uns im Fluss auch schon einige im nur 50cm tiefen Wasser gefangen.

Versuchen würd ichs aufjedenfall bei Bäumen die im Wasser liegen oder Seerosenfelder sind auch keine schlechte Wahl. Mit Schwimmer und Tauwurmbündel wirst du wohl die größte Chance haben einen zu fangen ansonsten versuchen versuchen versuchen.

Wünsch dir auf jedenfall viel Glück bei deinem Projekt.

Aw: Waller in kleinen Weihern.... 29 Mai 2014 15:53 #10743

Heute abend gehts los, werd mir mal die Nacht um die Ohren schlagen und gegebenfalls morgen berichten.
Anglers with a high level of self mastery are acutely aware of their ignorance, their incompetence and their development areas. They are also deeply confident. This may seem a paradox but only for those who do not see the journey as the reward.

Aw: Waller in kleinen Weihern.... 01 Jun 2014 23:08 #10816

  • xAlex
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 601
Servus,

das Projekt klingt cool!
Habe aber leider keine Erfahrung mit Waller. Werden bei euch Satzforellen
reingekippt? Da hört sich Tincers Idee gut an
Mich würde echt intressieren wielange man für so einen Fisch ansitzt.


Grüße

Alex
Biggie und Fibre Paste süchtig...
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.11 Sekunden

Neu im Forum:

Mehr »