Akzeptieren

Die Webseite verwendet Cookies, um ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Nutzen Sie diese Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen

Spezialisiertes Friedfischangeln & Naturköderangeln auf Raubfische.
Home Forum
Willkommen, Gast

Wann am besten auf Hechte trotten?
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1

THEMA: Wann am besten auf Hechte trotten?

Wann am besten auf Hechte trotten? 05 Okt 2013 09:09 #6786

  • Rapante
  • OFFLINE
  • Fleißiger Boarder
  • Beiträge: 142
Moin zusammen,

seit ich zum Alanden nur noch mit der Pin losziehe habe ich überlegt ob ich das im Winter auch mal auf den Esox probiere. Hecht ist drin in der Au, jetzt keine Massen und Riesen, aber ab und an wird mal der ein oder andere Fast-Meter rausgezuppelt, meist auf einen toten Köderfisch. Was liegt also näher als es mal mit der Pin zu versuchen. Meine Quick Shadow ist mir dafür aber zu fein, darum habe ich mir in der Bucht was hechttaugliches geholt. Wieder DAM, nur etwas älter. Eine 4200er (oder 420er?) Ever Ready ist es geworden. Ein ordentliches Kaliber, und wenn ich mir das Seil ansehe das der Vorbesitzer (die Rolle kommt wohl aus einem Nachlass) draufhatte kann sie das sicher ab. Ich habe noch eine Spule 20lbs Hybrid-Mono Leine aus Japan rumliegen, die kommt nach der Reinigung wohl drauf.

Jetzt überlege ich welche Rute man dafür hernehmen kann. Meine Castings sind zu kurz . Bleibt entweder eine knapp 10 bis 20 Jahre alte, 2,5lbs Karpfenrute von Cormoran, mit 3,60m wohl auch ganz gut zum trotten. Alternativ meine 2,70er 70g Balzer Spinne, aber die ist wohl etwas kurz, oder eine 3.05m Gamakatsu Cheetah XXH. Aber wenn mich damit jemand mit dem DAM Pin rumlaufen sieht werde ich sicher eingewiesen.

Also wird es wohl der Karpfenbesen.

Köfitaugliche Balsaholzposen habe ich noch, Köfis besorge ich mir mit der anderen Combo.

Ja, die Combo wird wohl mit den Metern etwas schwer werden, aber schliesslich ist das Hechtangeln ja kein Urlaub auf dem Ponyhof.

Gibt es größere Bedenken gegen die Materialauswahl? Ich hoffe nicht.

Bleibt also die Frage wann die beste Zeit dafür ist. Erst wenn der erste Frost auf den Feldern ist? Oder ruhig schon früher? Jetzt ist ja noch alles voll mit Brut, ich denke da funktioniert ein etwas agilerer Köder besser. Und die alte Frage ob See- oder Binnenfisch als Köder hebe ich mir erstmal auf. Wenn auf Plötz oder Bräsenfetzen gar nix geht hole ich mir TK Makrelen...

Wäre cool hier den ein oder anderen Tipp mitzunehmen bevor ich mich auf die Socken mache
Letzte Änderung: 06 Okt 2013 11:34 von Rapante.

Aw: Wann am besten auf Hechte trotten? 05 Okt 2013 19:58 #6788

  • mupliss
Servus,

die Karpfenrute ist mit Sicherheit die beste Lösung, gerade auch wegen des Werfens.

Zum Trotten würde ich sogar Kork "Gazettes" verwenden, weil du so auch flache Bereiche gut Abfischen kannst.

Der richtige Zeitpunkt ist nicht einfach so zu nennen
Ich würde aber eine stabile Wetterlage mit Westwind (ordentlichem Westwind!!) bevorzugen. Da muss sich was regen, damit die Fische laufen.
Und jetzt ab Oktober bis Dezember ist natürlich die richtige Zeit um auf Hecht zu fischen...

Ein richtig alter Hase ist aber afaik Wolfgang - frag den mal nach seiner Meinung

Aw: Wann am besten auf Hechte trotten? 05 Okt 2013 23:03 #6789

  • Rapante
  • OFFLINE
  • Fleißiger Boarder
  • Beiträge: 142
Die Idee mit den Proppen ist schonmal klasse, die Au ist ja eher flach, da macht die Balsa-Laufpose nicht unbedingt Sinn. Danke dafür!

Das mit dem Wind ist hier, 6km vor der Nordsee, meist kein Problem, auch wenn oft der Ostenwind bläst.

Ich werde berichten

Aw: Wann am besten auf Hechte trotten? 06 Okt 2013 12:53 #6791

  • daWurzelsepp
Die Verwendung von Kork/Balsaposen ist im Herbst bzw. Winter eh die bessere Wahl. Da der tote KöFi bei leichten Wind doch einige Bewegung im Wasser entwickelt und so mehr reizt.

Bei der Rute hab ich mit der Karpfenrute nur die bedenken das der zulange Griff dir eher hinterlich ist. Ich selber hab mir auch eine abgebrochene 2lbs Karpfenrute wider hergerichtet und mit alter Shakespeare Stationärrolle versehen aber so wirklich froh werd ich mit dem Langen Griff nicht.
Vom Wurfgewicht her sollte sie aber durchaus ausreichend sein.

An deiner Stelle würd ich auch mal die Altwasser versuchen immer kurz vor der Eisschicht fischen da lässt sich immer mal wider einer rauskitzeln.

Aw: Wann am besten auf Hechte trotten? 11 Okt 2013 22:51 #6808

  • Rapante
  • OFFLINE
  • Fleißiger Boarder
  • Beiträge: 142
Altwasser oder Altarme wie man sie vom Rhein kennt hat es hier am Auensystem nicht. Sind halt Niederungsbäche und Entwässerungssysteme, meistens so an die 10 bis 15m breit, sehr trüb (darum eh nicht so die Hechtstrecken) und mit geringer Fliessgeschwindigkeit. Und nicht tief, im Schnitt so ein bis zwei Meter.

Ich habe mir jetzt erstmal zum testen zwei neue Proppen besorgt, suche mir aber noch etwas grössere bei ebay in UK.

Heute Abend habe ich die 4200er DAM Ever Ready gereinigt und geölt und reichlich YoZuri 20lb FC/Mono Hybrid aufgespult (ich habe sonst nur noch .020er GTM, ist nix zum Hechteln). Nachdem das alte Fett raus war und ich etwas Met Oust Öl auf den Pin getan habe schnurrt die Rolle echt klasse. Nicht ganz so frei wie die neue DAM, aber beeindruckend leichtgängig. Das Bakelit wiegt natürlich, aber in Verbindung mit dem Karpfenprügel doch ganz gut machbar.

Der Griff kommt mir jetzt gar nicht so lang vor, ich denke ich komme damit klar, bin ja mit knapp 1,90 etwas flexibel was das angeht. Und ich denke wenn ich mir das Gewicht auf den ganzen Arm verteile habe ich nicht zu viel Aufwand im Handgelenk...

Mal sehen ob morgen Zug auf der Au ist, wenn nicht will ich vielleicht mal versuchen mit Segelpose in einer unserer Moorkuhlen zu angeln. Das müsste doch mit der DAM auch gehen, oder? Klar, bei der Übersetzung wird es lustig mal 80 oder 100m Schnur aufzunehmen, aber das wird schon

Segel habe ich mir gerade ausgeschnitten, in Ermangelung von vernünftigem Kunststoff erstmal Pappe probieren, alternativ etwas doppelt gelegt abwaschbare Tischdecke. Aber wenn die Au zieht bevorzuge ich das.

Plötzen habe ich noch im Freeezer, die haben morgen mal ihre Ruhe vor mir.

Ich bin total gespannt ob was geht, würde mir auch über eine 70er Fritte einen zweiten Bauchnabel freuen

Aw: Wann am besten auf Hechte trotten? 16 Dez 2014 20:10 #13155

  • Clemens
  • OFFLINE
  • Aktiver Boarder
  • Beiträge: 17
Moin Rapante,
hattest du bei uns schon Erfolg mit Meeresköfis ?
Ich bisher nicht wirklich.
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.11 Sekunden

Neu im Forum: