Akzeptieren

Die Webseite verwendet Cookies, um ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Nutzen Sie diese Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen

Spezialisiertes Friedfischangeln & Naturköderangeln auf Raubfische.
Home Forum
Willkommen, Gast

Feedern hat mit Specimenhunting wahrlich nichts zu
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1

THEMA: Feedern hat mit Specimenhunting wahrlich nichts zu

Feedern hat mit Specimenhunting wahrlich nichts zu 24 Aug 2013 16:38 #6544

  • Sixpack
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • Beiträge: 281
Nachdem ich in meinem Sommerurlaub meiner Chefin ihren Wunsch erfüllte und eine 20m² Holzterrasse auf schiefer Ebene baute , wollte ich nach den vielen Tagen der Mühseligkeit einfach nur entspannt fischen gehen -ich entschied mich fürs Feedern sowie eine Optimistenrute mit Wurm.
Dass Feedern nicht gerade selektiv ist, ist klar(hatte zuletzt sogar mal einen 62er-Zander auf Maden gefangen), aber ein Wels auf Made-Mais-Kombi war mir absolut neu!
(bin nur froh, dass das 18er-Vorfach gehalten hat)
Die Optimistenrute mit Wurm wurde natürlich nur von den Brachsen gewürdigt!
016.jpg016.jpg


023.jpg023.jpg


017.jpg017.jpg

Aw: Feedern hat mit Specimenhunting wahrlich nichts zu 24 Aug 2013 21:16 #6548

  • xAlex
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 600
Petri zum Waller!

Die Stelle sieht echt super aus und einen Waller würde ich auch gerne mal fangen.
Zugegebener maßen hätte ich jetzt darauf gewettet, das der Waller auf die Wurmrute gebissen hat. Ich habe auch oft eine Wurmrute draussen, die Überaschung ist oft ziemlich toll.

Grüße

Alexander
Biggie und Fibre Paste süchtig...
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.07 Sekunden

Neu im Forum:

Mehr »