Akzeptieren

Die Webseite verwendet Cookies, um ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Nutzen Sie diese Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen

Spezialisiertes Friedfischangeln & Naturköderangeln auf Raubfische.
Home Forum
Willkommen, Gast
  • Seite:
  • 1

THEMA: anfüttern im see

anfüttern im see 15 Aug 2012 11:00 #3238

hallo anglers,
dieses jahr gehts wieder nach krakow am see(meck-pomm.)möchte mal drausen auf dem see anfüttern,wassertiefe ca.10-12meter und mit dem boot darüber angeln.
frage.wie bekomme ich mein futter(eingeweichte brötchen) da runter ohne das es verdrifftet)
gibts da irgend einen vorrichtung(eimer o.ä.)mit der ich das futter runterlasse ,deckel auf ,futter raus ???
netzbeutel, beschwert und ablassen geht nicht gut,da hängt der haken immer im beutel.
gebt mal tips petri euer zanderpitt

Aw: anfüttern im see 15 Aug 2012 11:10 #3239

  • xAlex
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 600
Hallo

Du könntest die Brötchen zu Futterballen formen und einen Stein mit einbauen.
Am besten noch ein Zusatz rein der gut klebt wie ein Ei oder so.
Andere Möglichkeit wäre ein Baitdropper. Da man in M-V eh nur n Kilo trockensubstanz füttern darf(ausser es ist privat), könnte man das mit diesem bewerkstelligen.
Bei Trockenfutter einfach ein PVA Säckchen mit einem Stein beschweren.


Grüße

Alexander
Biggie und Fibre Paste süchtig...

Aw: anfüttern im see 15 Aug 2012 18:34 #3247

  • Wolfgang
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 1361
Also jetzt würde ich sowieso nicht in 10-12 m Tiefe Angeln!

Ansonsten das richtige Futter verwenden. Entweder gut bindiges Futter (wenn es umbedingt Grundfutter sein muss) oder direkt nur Partikelköder (Mais, Maden etc.) verwenden. Das kommt immer unten an...

Aw: anfüttern im see 16 Aug 2012 16:55 #3255

hallo wolfgang,
vor 2jahren standen die hechte bei dem wetter auch in 8-10m tiefe.wen ich da einen futterplatz anlegen für die friefische kommen auch die hechte hin,wie lange hält den so ein pva sack bis er sich aufgelöst hat? mfg

Aw: anfüttern im see 18 Aug 2012 06:56 #3260

  • Sixpack
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • Beiträge: 281
Ich würde schon den Sack verwenden - man muss ja nicht unmittelbar beim Sack fischen, bzw gehts ja auch knapp darüber. (ein am Grund liegender Köderfisch ist ohnehin weniger attraktiv als ein aufgepoppter)
Konnte gestern mit indirektem Anfüttern übrigens meinen ersten Deadbait-Hecht der Saison landen...mit 58cm wars aber noch ein "Salzstangerl".
Letzte Änderung: 18 Aug 2012 07:03 von Sixpack.

Aw: anfüttern im see 18 Aug 2012 14:48 #3261

denke mal ich habe die lösung,
futter kommt in eine alditüte (mit stein).am unteren ende der tüte befestige ich eine schnur(30er leine ).die tüte binde ich mit pva schnur zu ,ab gehts zum seegrund.nach einigen minuten müste sich die schnur aufgelöst haben ,beim anheben dreht sich der beutel und mein eingeweichter brot+brötchenbrei fällt raus ohne zu vertriften.vor zwei jahren haben die hechte in ca.8m tiefe gebissen, das wasser war sehr klar und auch gut warm.da hatt ich einen brassen ,da war ein klodeckel noch klein gegen.der war von der farbe her wie sand ,so einen hellen hatte ich noch nie.
petri heil zanderpitt

Aw: anfüttern im see 28 Aug 2012 13:45 #3279

  • Tincer
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 1257
Wolfgang schrieb:
Also jetzt würde ich sowieso nicht in 10-12 m Tiefe Angeln!


Ich auch nicht, im "Krakower" aber doch
Na ja, fast. Meiner Erfahrung nach - 15 Jahre lang erprobt - sagt --> lieber 7 bis 9 m und schön im Wind bleiben

Verknete die Brötchen mit Haferflocken, dann kommst Du runter .... oder nimm einen angeleinten Zwiebelsack, der "Steine gefüttert" bekommt.

... aber wahrscheinlich ist Dein Urlaub dort schon um, sorry ich war auch ne Weile in Schweden
Ich angele, um dem Lärm der Welt zu entfliehen.
Letzte Änderung: 28 Aug 2012 13:48 von Tincer.

Aw: anfüttern im see 28 Aug 2012 19:19 #3280

hallo tincer,
sehe du kennst den see--8m sind genau richtig.mit dem anfüttern will ich mal versuchen,wir fahren erst am 17.09.zu zeitig ist nichts.wen du schon an dem see warst ,kennst du ja auch die gegebenheiten ,keine neuen motorboote werden zugelassen,die eingeborenen sind da unter sich und vor allem sehr nett in punkto wo der hecht steht.
bei mir und meinem kollegen liefs mal nicht so an einem tag(vor 15jahren) da kam ein einheimischer vorbei ,den wir garnicht kannten, und hat uns zwei hechte geschenkt.denke mal er hatte sein limit überzogen und wollte uns was gutes tun.das waren übrigens die einzigen hechte die wir damals in einer woche zu sehen bekommen hatten.
dafür gabs rotaugen ,sollche klopper habe ich nie wieder gesehen und die allerschönsten rotfeder
die haben im wasser so herlich ausgesehen.....
komme schon wieder ins träumen mache schluß, möchte bis dahin noch meine pin fertig bekommen
und damit mal nen hecht angeln petri

Aw: anfüttern im see 29 Aug 2012 17:17 #3282

  • Tincer
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 1257
hast ne PN,

Die PIN lass mal für die ü 2 kg Plötzen, die kämpfen dort wie der Weiße Hai
Natürlich sollte man(n), um die zu fangen, nicht mit zwei Maden am 16er Haken rumdoktern
Ich angele, um dem Lärm der Welt zu entfliehen.
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.13 Sekunden

Neu im Forum: