Akzeptieren

Die Webseite verwendet Cookies, um ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Nutzen Sie diese Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen

Spezialisiertes Friedfischangeln & Naturköderangeln auf Raubfische.
Home Forum
Willkommen, Gast

Erste Thaya-Session 2012
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1

THEMA: Erste Thaya-Session 2012

Erste Thaya-Session 2012 09 Apr 2012 17:20 #2715

  • Sixpack
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • Beiträge: 281
War letzte Woche das erste mal 2012 an der Thaya....natürlich auch um die B&W Hexagraph zu testen....immerhin 2 Schleien, 2 Brachsen sowie die unvermeidlichen 11 Frühjahrs-Karpfen.
Die Rute hat mich absolut begeistert - extrem parabolische Aktion.....irgendwie hat man das Gefühl, es kann im Drill absolut nichts passieren
Überraschenderweise war die sonst so erfolgreiche Semmelrinde weniger begehrt als Made und Wurm.
@Wolfgang: Eine deiner Cardinal 55 wurde auch gleich getestet -war sehr brav!


IMG_6126.jpgIMG_6126.jpg


IMG_6129.jpgIMG_6129.jpg


IMG_6132.jpgIMG_6132.jpg


IMG_6135.jpgIMG_6135.jpg


IMG_6136.jpgIMG_6136.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich: xAlex

Aw: Erste Thaya-Session 2012 09 Apr 2012 21:18 #2716

  • xAlex
  • ONLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 600
Petri Heil zu deinen Fängen, schöne Fische.
Ging ja doch einiges zum Start.
Die Frühjarskarpfen finde ich gar ned so schlimm,
mir sind die sogar lieder wie Brassen und Schleien.

Para-Aktion finde ich auch sehr nais. Da kann man das
Drillen fast der Rute überlassen

Grüße

Alexander
Biggie und Fibre Paste süchtig...

Aw: Erste Thaya-Session 2012 09 Apr 2012 22:47 #2717

  • Tincer
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 1263
Ich musste erst einmal schauen wo die Thaya ist
Ich gehe mal davon aus, dass der Fluss in Niederösterreich gemeint ist. Eine Thaya gibt es da noch in Tschechien.

Frühjahspetri wünsche ich. Die Schleien sehen trotz der vielen Karpfen noch recht manierlich aus.
Ist die Strömung dort so gering, dass man mit einer langen Stillwasserpose fischen kann?
Ich angele, um dem Lärm der Welt zu entfliehen.

Aw: Erste Thaya-Session 2012 09 Apr 2012 23:06 #2718

  • Sixpack
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • Beiträge: 281
maps.google.at/maps?hl=de&ll=48.8321...637&t=m&z=13

Die Thaya entspringt in Niederösterreich und fließt über weite Teile an der Grenzregion zwischen Tschechien und Österreich bis zur March.
Geprägt ist der Fluss durch sein zT tiefes Flusstal sowie die vielen, zT Jahrhunderte alten Mühlen, die heute auch als Kleinkraftwerke betrieben werden. In diesen Bereichen ist bei Normalwasserstand auch das Fischen mit Waggler möglich. In den strömenden Abschnitten zwischen den Staubereichen würde ich den Fluss eher als Oberlauf der Barbenregion bezeichnen.

Aw: Erste Thaya-Session 2012 10 Apr 2012 00:15 #2719

  • Wolfgang
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 1365
Das freut mich ja sehr, die 55er in Aktion zu sehen! Genial! Glückwunsch zu den schönen Frühjahrsboten!

PS: Die 54er gehen morgen in die Post. War selbst paar Tage fischen und dann kam ja Ostern...

Aw: Erste Thaya-Session 2012 11 Apr 2012 22:10 #2726

  • Tincer
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 1263
Sixpack schrieb:
Geprägt ist der Fluss durch sein zT tiefes Flusstal sowie die vielen, zT Jahrhunderte alten Mühlen, die heute auch als Kleinkraftwerke betrieben werden. In diesen Bereichen ist bei Normalwasserstand auch das Fischen mit Waggler möglich. In den strömenden Abschnitten zwischen den Staubereichen würde ich den Fluss eher als Oberlauf der Barbenregion bezeichnen.


Das ist ein nettes Spektrum an einer Stelle, sicher sehr vielfältig.

Die Kleinkraftwerke sind als alternative Energiequellen recht interessant ... mitunter klauen die aber das Wasser bzw. zerhäckseln Fisch und behindern die Durchlässigkeit des Fließes
Es kommt immer darauf an, wie es gestaltet wird
Ich angele, um dem Lärm der Welt zu entfliehen.

Aw: Erste Thaya-Session 2012 12 Apr 2012 07:35 #2728

  • Sixpack
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • Beiträge: 281
Die Kleinkraftwerke sind mittlerweile auf ziemlich modernen Stand, mit sehr feinem Rechen (schätze so um die 1,5cm -2cm) sowie eingebauten Fischtreppen.
Leider gibts trotzdem einen Rückgang an reophilen Fischarten zu verzeichnen - die Ursache dürfte aber eher bei Kormoran, Fischotter sowie chemischen Einträgen durch die Landwirtschaft zu suchen sein.
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.11 Sekunden

Neu im Forum: