Akzeptieren

Die Webseite verwendet Cookies, um ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Nutzen Sie diese Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen

Spezialisiertes Friedfischangeln & Naturköderangeln auf Raubfische.
Home Forum
Willkommen, Gast

Frühjahrsköder: natürlich natürlich
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1

THEMA: Frühjahrsköder: natürlich natürlich

Frühjahrsköder: natürlich natürlich 24 Feb 2012 19:11 #1988

  • Tincer
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 1257
Der Winter weicht endlich dem großen Frühlingserwachen an Bächen und Teichen. Den des Winters müden Angler drängt es mit Macht hinaus ans Wasser.
Eine Gabe der Natur, die für uns als Frühlings-Köder äußerst interessant ist, lebt unter Wasser, hat so den Winter überdauert, ist dort fett geworden.

In seichten Uferzonen, am Grund von Meliorationsgräben, in Bächen usw. bewegt sich mitunter das eine oder andere Stück Borke, ein Bündel Kiefernnadeln krabbelt, Blattreste scheinen lebendig zu sein oder Steinhäufchen wandern. Es handelt es sich um Larven der Ordnung Köcherfliegen (Trichoptera), die aus körpereigenem Sekret, Pflanzenteilen, Steinchen, Schneckenschalen oder andere winzigen Gegenständen ihre kunstvoll gestalteten, schützenden Wohnköcher bauen. Angler sagen Sprock zu diesen, in mobilen Röhren verborgen lebenden Larven. Köcherfliegen gibt es in unzähligen Arten, anhand der Behausungen lassen sie sich sogar bestimmen.

Sprock1.JPGSprock1.JPG


Meist ist der Köcher transportabel, nur deshalb können wir die Tierchen überhaupt enttarnen, nämlich genau dann, wenn sie krabbeln und sich das Gebilde dadurch bewegt. Ein Griff unter Wasser befördert uns den Köcher samt Bewohner zu Tage. Es ist erstaunlich was für fette, prächtige, oft gelbliche Larven darin leben. Die größten Exemplare werden bis zu 3 cm lang, da kann keine noch so große Fliegenmade mithalten.

Köcherfliegenlarven müssen vor dem Angeln frisch am Gewässer gesammelt werden. Die Köcher samt Larven kommen in eine geräumige Köderdose, am besten zwischen einige Lagen aus feuchtem Küchenpapier. Die Tiere ja nicht im Wasser hältern, es sei denn, man wechselt es ständig oder belüftet künstlich.

Sprock2.JPGSprock2.JPG


Angeködert werden Köcherfliegenlarven ohne ihr Häuschen, jenes entfernt man zuvor. Ein leichter Druck auf das untere Ende der Behausung und die Kopfkapsel der Insektenlarve streckt sich oben etwas aus der Röhre. Das Köpfchen mit Daumen und Zeigefinger erfassen und die Larve sodann herausziehen, ganz einfach. Die Hakenspitze wird unterhalb der Kopfkapsel durch den Larvenkörper gestochen, dass genügt. Zieht man den gesamten Larvenkörper auf zermatscht er und läuft aus.

Köcherfliegenlarven biete ich meist als Bündel an, schließlich kann man reichlich davon sammeln. Die Fische sollen schließlich einen deftigen Happen vorfinden, dem sie nicht widerstehen können. Unbedingt ausprobieren, Sprock ist mehr als nur ein Verlegenheitsköder für zu Hause vergessene Maden.

Sprock3.JPGSprock3.JPG
Ich angele, um dem Lärm der Welt zu entfliehen.

Aw: Frühjahrsköder: natürlich natürlich 06 Mär 2012 21:00 #2172

  • Tincer
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 1257
Ein ganz heißer Frühjahrsfavorit, der Mistwurm
... in der Fischwelt besonders gern gemocht -> als zappliges Bündel oder als Paar, kombiniert mit einem "Sweetcorn"

Mistwurm.jpgMistwurm.jpg

... und das Schönste, meine Wurmzucht im Komposthaufen hat den eisigen Winter gut überstanden
Ich angele, um dem Lärm der Welt zu entfliehen.

Aw: Frühjahrsköder: natürlich natürlich 06 Mär 2012 21:02 #2173

  • rainer1953
  • OFFLINE
  • Fleißiger Boarder
  • Einfach - Nur - Angler
  • Beiträge: 116
Wirklich guter Bericht ..
Mit der Sportfischerprüfung wird die Vermutung bescheinigt, dass der Proband über ein bestimmtes Grundwissen verfügen könnte.

Aw: Frühjahrsköder: natürlich natürlich 06 Mär 2012 21:18 #2174

  • xAlex
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 600
Toller Bericht!

Hast du deinen Komposthaufen mit Würmer besetzt?
bzw. den irgendwie speziell angelegt?
Biggie und Fibre Paste süchtig...

Aw: Frühjahrsköder: natürlich natürlich 06 Mär 2012 21:36 #2176

  • Tincer
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 1257
Ja, das ist aber schon zig Jahre her. Als unsere Kinder lütt waren, haben wir einen Garten gepachtet ... die Kinder sind nun schon fast aus dem Haus ... den Garten haben wir immer noch

Da wir die Bioabfälle (!keine Essensreste!) kompostieren, boten sich die Würmchen als Verarbeiter an ... natürlich mit anglerischem Hintergedanken, was sonst.

Wichtig ist, der Komposthaufen muss gepflegt werden. Kommen dort nicht ständig neue organische Abfälle drauf, "ziehen" die Würmer aus ...
Zudem, was rottet erzeugt Wärme. Mistwürmer lieben Wärme und so überstehen sie auch Frostwinter, vermehren sich fleißig und der Angler kann aus dem Vollen schöpfen
Ich angele, um dem Lärm der Welt zu entfliehen.
Letzte Änderung: 06 Mär 2012 21:38 von Tincer.

Aw: Frühjahrsköder: natürlich natürlich 06 Mär 2012 21:55 #2178

  • BRB
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 682
Tincer schrieb:
J...Mistwürmer lieben Wärme...

Aber Vorsicht! Im Sommer schön abdecken und jeden Tag 2 mal einen Eimer Wasser mit Mengen von Kaffeegrund drauf gießen. Der Kaffeegrund hält die Feuchtigkeit, lässt sich gut einspülen und unsere Lieblinge haben ihn zum Fressen gerne .
Gruß-BRB

Aw: Frühjahrsköder: natürlich natürlich 06 Mär 2012 22:18 #2179

  • Tincer
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 1257
Genau, Abdecken mit Rhababerblättern

... aber nicht zu nass machen ... dann kommt der Maulwurf
... ist es zu trocken ... dann nisten sich Ameisen ein
Ich angele, um dem Lärm der Welt zu entfliehen.
Letzte Änderung: 06 Mär 2012 22:20 von Tincer.
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.12 Sekunden

Neu im Forum: