Akzeptieren

Die Webseite verwendet Cookies, um ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Nutzen Sie diese Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen

Spezialisiertes Friedfischangeln & Naturköderangeln auf Raubfische.
Home Forum
Willkommen, Gast

Stationär- und Kapselrollen
(1 Leser) (1) Gast

THEMA: Stationär- und Kapselrollen

Stationär- und Kapselrollen 31 Jul 2011 14:55 #1199

  • xAlex
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 600
Ich wollte mal in die Runde fragen, welche Modelle bei Stationär- und Kapselrollen ihr im Einsatz habts?
Jetzt nur im Friedfischbereich.

Welche Eigenschaften findet ihr wichtig und für welche Methoden habt ihr die jeweilige Rolle im Einsatz?
Biggie und Fibre Paste süchtig...

Aw: Stationär- und Kapselrollen 01 Aug 2011 23:59 #1201

Hi,

Matchrute:

Also die Twinpower F in der Größe 1000 & 2500 arbeiten bei mir seit Jahren an der Matchrute.
Die drehen extrem leicht und sind auch von der Bremse her sehr fein einstellbar.

Wenn was klassisches sein sollte, ist die Abu Cardinal 44 immer noch eine gute Wahl.
Auch die alte Super x Match von Shimano ist aufgrund ihres Metallgehäuses äussert langlebig.
Für den Nahbereich ist mir aber am liebsten ne Pin von Youngs........die Purist 2030 oder 2040 bzw. die neuen Modelle 2031 & 2041!

Feederrute:

Hier verwende ich auch meistens die Pin für kurze Distanzen.
Soll es aber weiter rausgehen mit moderneren Methoden wie "Method Feeder" ist die Daiwa Certate in der Größe 4000 meine erste Wahl. Die Rolle ist extrem robust und kurbelt auch schwere Montagen mühelos ein. Zudem ist die Bremse ein Traum. Die Rolle ist z.Z. bei Geringer für 250 Ökken zu haben, das ist günstig

........gruss Mark
Folgende Benutzer bedankten sich: xAlex

Aw: Stationär- und Kapselrollen 06 Aug 2011 14:25 #1216

  • Wolfgang
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 1361
Hi Alex!

Das ist eine gute Frage, die jedoch zu sehr vielen individuellen Antworten führen wird.

Ich benutze tatsächlich fast ausschließlich Shimano Rollen. Das liegt daran, dass ich mich insbesondere auf die alten Baitrunner Modelle eingeschossen habe, und zwar die Größen 3000, 3500 und 4500. Davon habe ich 10 Stück mit mehreren Ersatzspulen. Das sind oldschoolige Rollen in schlichtem Outfit (ich bevorzuge schwarze Rollen), die absolut zuverlässig sind und eine hervorragende Bremse haben. Den Vorteil des Baitrunners habe ich ja schon öfters erwähnt. Auch in meinem Bekanntenkreis setzen viel auf diese Modellreihen.

Ansonsten bin ich mit allen modernen Shimano Rollen sehr zufrieden, sofern sie nicht aus der untersten Preiskategorie sind. Die Baitrunner 4000D (siehe Test) punktet bei mir inzwischen seit Monaten auf der Barbenrute. Aktuell habe ich die Ultegra Ci4 XSA 4500 zwischen (Testbericht folgt in Kürze), die sich als gute Rolle - z.B. zum Festbleiangeln auf Brassen und Schleien - erweist.

Bei Daiwa fische ich natürlich SS3000 auf den Karpfenruten. Auch angetan bin ich von den Caldia Modellen (hatte ich mal leihweise) von vor einigen Jahren. Die sind ja in England in der Matchangler-Szene nicht ohne Grund sehr beliebt.

Kapselrollen: Ich habe die klassischen ABU Kapselrollen (503 und andere) jahrelang auf der Matchrute gefischt. Damit kann man gut angeln. Beim Specimen Hunting, wenn man 100%ige Zuverlässigkeit braucht, dann gab es da doch zu viele Nachteile. Deswegen fische ich auch auf der Posenrute mittlerweile mit der Stationärrolle (alte Shimano SGT 1000 mit Kampfbremse).

Mit klassischen Rollen fische ich so gut wie nicht mehr. Ich habe Jahrelang Mitchell 410, 410A und 408 gefischt. Problem: mehrere Totalausfälle (Getriebeprobleme) und mittelmäßige Bremse. Bei den ABUs hatte ich 66er und 77er zwischen, auch die Xer, von denen ich auch nicht angetan war (Bremse und Schleifen der Spule im Spulentopf beim Einholen). Von DAM habe ich auch sehr viel durch. Aber auch die sind zwar klassisch, aber von den anglerischen Eigenschaften gegenüber einer halbwegs modernen Rolle Meilen entfernt. Da ist mir das effektive Angeln (meistens) wichtiger.

Beste Grüße

Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich: xAlex

Aw: Stationär- und Kapselrollen 07 Aug 2011 14:25 #1221

  • Christian
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 419
Hi,

Stationärrollen besitze ich ausschließlich als Modelle mit Kopfbremse. Heckbremsmodelle mochte ich noch nie. Wichtig erscheint mir noch eine Aluminiumspule, die ja aber mittlerweile zum Standard gehört.

An der Picker und Feeder kommen mehrere, aus den 90er Jahre stammende, Shimano Ultegras der Größen 2000 und 3000 zum Einsatz. Die 3000er verwende ich auch an der Posenrute oder zum Fischen mit der Brotflocke.
Unter den Specimenruten hängen Daiwa GS1000z Rollen, die ebenfalls seit Mitte der 90er Jahren zuverlässig ihren Dienst verrichten. Alle zwei Jahre gönne ich ihnen ein wenig Getriebefett.
Bei den o.g. Angelarten kann man denke ich auf einen Sofortstopp (Unendlichrücklaufsperre) verzichten.

Die von Wolfgang angesprochene Daiwa Caldia (blaues Vorgängermodell) befindet sich ebenfalls in verschiedenen Größen in meinem Bestand. Ich setze sie allerdings nur zum Spinnfischen ein, da mir das Design dann doch ein wenig zu modern ist. Nichtsdestotrotz sind es von der Verarbeitung und Performance her Top-Rollen.


Viele Grüße
Christian
Folgende Benutzer bedankten sich: xAlex

Aw: Stationär- und Kapselrollen 30 Apr 2012 07:46 #2818

  • AngelDo
  • OFFLINE
  • Neuer Boarder
  • Beiträge: 1
hallo, biete zur zeit eine abu 503 kapselrolle bei ebay an.

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w009c911/components/com_kunena/lib/kunena.parser.bbcode.php on line 209

Re: Stationär- und Kapselrollen 30 Apr 2012 21:35 #2819

I use for many years a normal reel with the drag on the spool , a car you don;t slow down with the break on the ax , so i have fished for 1 season with the abu 3 but turn then back to mine good old 2200
These days i used only Daiwa Caldia 2500 because they are simply the best . alu spool light in weight and a very good drag
On a short line or river [ 20 meter ] i use the Young 2040

gr jerry
Anhang:
Letzte Änderung: 30 Apr 2012 21:37 von jerry weijers.
Folgende Benutzer bedankten sich: xAlex

Aw: Re: Stationär- und Kapselrollen 02 Mai 2012 14:22 #2821

  • xAlex
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 600
Hallo,

schön das dieser Thread auch mal aus der Versenkung kommt.
Ich oute mich jetzt auch mal als Shimano Fan.
Früher oder später
will ich an allen meinen Friedfischruten Shimano Baitrunners drann haben.
Ausser fürs Stalken und Trotting(wenn ohne Pin), da bleibe ich bei der Stradic.
Im Moment habe ich noch einige Ultimate Rollen im Einsatz die ich günstig abgestaubt habe und totfischen werde(Beim Karpfenangeln und Feedern).
Ich angle mit einigen Daiwa Ruten und finde die wirklich sehr gut.
Ich glaube auch das Daiwa in Rollen inzwischen Shimano von der Qualität etwas aussticht. Nur leider haben Daiwa Rollen so einen dicken Kurbelknauf womit ich gar nicht klarkomme.
Auch ist das Shimano Design, idealerweise mit Doppelkurbel, und wie Wolfang schon erwähnt hat mit Einfarbigkeit, deutlich mehr nach meinem Geschmack.

Rollen vor den 90ern verwende ich nicht. Erst ab dem DAM Quick Royal MDS Zeitalter gehts bei mir los.
Da ich die Zeit davor nicht miterlebt habe und schwer die Technik einschätzen kann. Auch kann ich Gebrauchserscheinungen beim Gebrauchtkauf schwer bewerten, weswegen ich Rollen am liebsten neu kaufe.

Grüße

Alexander
Biggie und Fibre Paste süchtig...

Aw: Re: Stationär- und Kapselrollen 21 Mai 2012 22:30 #2921

  • HannesII
  • OFFLINE
  • Neuer Boarder
  • Beiträge: 6
n'Abend,

da ich die letzten Jahre hauptsächlich auf Karpfen gefischt habe, kenne ich mich bei diesen Rollen auch am besten aus.
Meine absoluten Lieblinge sind Daiwa Emblem Z A, die habe ich in Größe 4500. Eine unglaubliche Robustheit, tolles Design und fürs Karpfenangeln mehr als ausreichend feine Bremse. Wenn wir schon bei den Emblems sind, auf den Distanzruten finden sich dann noch 5500er XTs, auf der Spod eine 4500er S T.
Auf den leichten Karpfenruten fische ich Daiwa Regal S und Shimano BR Aero GT 5010.
Ich war mal der Meinung, unbedingt alte Rollen auf meines Vaters Ruten haben zu müssen und hab mir Sachen wir Shimano Tomorrow gekauft. Ehrlich: so nett so was auch aussieht, ebenso wie US BR A und Konsorten, bei Rollen muss die Funktion im Vordergrund stehen, und leider hat sich die Technik bei den Rollen schneller entwickelt als bei den Ruten. Daher kommen mir keine alten Rollen mehr ins Haus, sondern Daiwa Laguna, Ryobi Zauber und Excia sowie Penn Sargus. Wenn eine Kurbel nicht da stehen bleibt, wo ich sie haben will, sondern mal ne viertelmal ne halbe Umdrehung zurückwandert macht mir das Fischen keinen Spaß.


Hannes

Aw: Re: Stationär- und Kapselrollen 14 Feb 2013 19:21 #4574

  • Bitterling
  • OFFLINE
  • Engagierter Boarder
  • Beiträge: 93
Hallo,
hab da mal noch ne Frage an die Kapselrollen-Fischer, hatte letzte Woche beim Gerlinger die Abu´s in der Hand und hätt mir auch gerne eine zugelegt fürs feine Fischen aber was ich total unpraktisch fand ist das man für die Schnurfreigabe vorne an der Kapsel ziehen musste, dachte immer das geht auf Druck ??? oder hab ich das Falsch verstanden ??
Ausserdem fand ich das Heck der Rolle total hässlich, so rundlich ?? ist Geschmacks Sache ich weiss, aber wem gefällt sowas ??
Ist das bei älteren Kapselrollen auch so ?? Form und Bedienung ??

im voraus schon mal besten Dank für eure Antworten

mfg Bitterling

Aw: Re: Stationär- und Kapselrollen 16 Feb 2013 13:27 #4600

  • Thommy
  • OFFLINE
  • Fleißiger Boarder
  • Beiträge: 170
Tach.....

Ich habe auch schon so einige Kapselrollen ausprobiert, aber als wirklich brauchbar empfinde ich nur die 500er von Abu.
Selber habe ich die 503, 506 und 506M schon über 20 Jahre im Einsatz. Sehr robust und mit etwas Pflege kaum totzukriegen.
Da der Kultstatus bei diesen Rollen scheinbar nachgelassen hat, sind in der Bucht schon gute Schnäppchen möglich.

Bei den Rollen erfolgt die Schnurfreigabe durch drücken und wenn man die Funktion der Synchrobremse verinnerlicht hat, kommt man auch bei grösseren Fischen nicht ins schwitzen

Gruss
Thommy
Wer die Hände in den Schoss legt muss noch lange nicht untätig sein......
Ladezeit der Seite: 0.20 Sekunden

Neu im Forum:

Mehr »