Akzeptieren

Die Webseite verwendet Cookies, um ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Nutzen Sie diese Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen

Spezialisiertes Friedfischangeln & Naturköderangeln auf Raubfische.
Home Forum
Willkommen, Gast

THEMA: Brotflocke

Brotflocke 05 Jul 2014 16:29 #11449

  • limburger
  • OFFLINE
  • Neuer Boarder
  • Beiträge: 7
Hallo Zusammen,
wollte nur mal erzählen, dass das Toastbrot von Lidl (das in der roten Verpackung für 55ct) garnicht schlecht zum angeln ist. Am besten immer nur eine Scheibe aus der Verpackung nehmen und in ein feuchtes Tuch wickeln. Hält als Flocke erstaunlich lange am Haken. Welches Brot kauft ihr?

Aw: Brotflocke 05 Jul 2014 16:55 #11451

  • Rapante
  • OFFLINE
  • Fleißiger Boarder
  • Beiträge: 142
Zum vermantschen und füttern hole ich mir immer das billigste Toastbrot im Edeka, sowas wie "Gut & Günstig American Toast" o. ä. Manchmal schneide ich vor dem mashen die Rinde ab, manchmal nicht, je nachdem ob ich eher auf Alande oder auf Plötzen aus bin.

Als Hakenköder taugt das aber nicht, darum kommt dann immer noch ein halbes Kastenweißbrot vom Bäcker dazu, da pelle ich mir die Flocken raus. Halten immer recht gut am Haken. Da nehme ich gerne eines vom Vortag, kostet dann nur noch die Hälfte, und hält noch besser am Haken als ganz frisches *einbild*.

Aw: Brotflocke 05 Jul 2014 17:13 #11452

  • daWurzelsepp
Brotflocke bzw Toastflocken sind nicht so meines, ich verwende da mehr die Semmelflocke.
Diese Semmelflocke häld beim Driften wesentlich länger und bringt durch den größeren Auftrieb mehr Fisch. Dazu reiße ich mir nur ein kleines Stück von der Kruste ab falte sie zusammen und stech den Haken durch die beiden Hälften.
Mittlerweile ist es mir egal welche Semmel ich nehme da sie eh meistens einen Tag in der Plastiktüte verbringen. Früher hab ich nur auf Norma,Lidl, Aldi....gefangen, was sich aber mittlerweile ja geändert hat.
Wichtig ist hier nur die Konsistenz der Semmel, zu trocken sollte sie nicht sein.
Wärend dem Angeln nehm ich dann immer nur eine Hälfte davon heraus um ein austrocknen so zu vermeiden.
Ansonsten ein allroundköder für wenig Geld.

Aw: Brotflocke 05 Jul 2014 21:01 #11454

  • limburger
  • OFFLINE
  • Neuer Boarder
  • Beiträge: 7
Habe festgestellt, dass der Toast von Aldi überhaupt nicht hält. Ist irgendwie krümelig. Letzte Woche habe ich auch mal ein teures Kastenweißbrot getestet. Das durfte man nicht zu fest um den Haken drücken, das wurde dann fest wie Beton und kein Anschlag saß.
Das Thema Brot ist schon ne Wissenschaft für sich aber es lohnt sich. Kleiner Tipp am Rande. Immer langsam einkurbel, es könnte doch noch ne Flocke am Haken sein. Habe schon einiges beim Einkurbeln dranbekommen auch Raubfisch, sogar eine Forelle.

Aw: Brotflocke 05 Jul 2014 22:17 #11455

  • patrick
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 986
Sandwitch Toastbrot XL

Gibt es im V-Markt z.B.
Extra dicke Scheiben. Sehr schön weich und fängig.
Kastenweißbrot wird mir zu sehr Gummi wenn man größere Flocken anködert. Man muss dann einfach fester anpressen, dann wird es wirklich hart.
Und mehr wie ein, zwei Driften muss mein Brot nicht halten. Man füttert ja quasi beim Flockenverlust an.
Zwei ausgiebige Driften dann ist nur noch ein fester Klumpen am Haken...keinen Fluffeffekt mehr.
Zum zermatschen sammel ich teilweise über zwei Wochen abgelaufenes Billigtoastbrot. Das Zeug schimmelt ewig nicht...und beim zermatschen ist es egal ob es mal ausgetrocknet war.

Brot geht einfach immer!
"BLOOD, SWEAT and BEERS"

-Frei nach Winston Churchill

Aw: Brotflocke 05 Jul 2014 23:05 #11458

  • Tincer
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 1257
Früher an meinen "Jugendgewässern" habe ich im Sommer fast nur die Flocke als Köder benutzt.
Ich nahm immer Bäckerbrötchen, die hatten innen genau die gewünschte, leicht klebrige Konsistenz. Die Flocke wurde schön fluffig, hielt trotzdem sehr lange.

Heute, bei tausenden lütten Brassen im Teich, ist Flocke einfach nur nervig. Letzten Sommer erst wieder versucht ...

Toastbrot, dass ewig nicht schimmelt ... kein Wunder, dass immer mehr Menschen Allergien ausbilden
... und so was gebt ihr den Fischen ...
Ich angele, um dem Lärm der Welt zu entfliehen.
Letzte Änderung: 06 Jul 2014 13:28 von Tincer.

Aw: Brotflocke 05 Jul 2014 23:11 #11459

  • Rapante
  • OFFLINE
  • Fleißiger Boarder
  • Beiträge: 142
Tincer schrieb:

... und so was gebt ihr den Fischen ...


Jau, die esse ich ja auch nicht

Aw: Brotflocke 06 Jul 2014 12:05 #11460

  • Wolfgang
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 1361
Die Könige des Angelweißbrotes:

1. Golden Toast American Sandwich Super Soft

2. Sammys Super Sandwich Super Soft

Die beiden Sorten fischen wir hier alle. Ich komme sicher auf 20 Brote im Jahr...

Gruß

Wolfgang

Aw: Brotflocke 06 Jul 2014 13:25 #11461

  • Tincer
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 1257
Wäre ich nie drauf gekommen, dass man zum Zupfen einer guten Flocke so was Matschiges wie Sandwichbrot nehmen kann.
Essen kann man so was ungetoastet jedenfalls nicht

Was für eine Art der Flocke bevorzugt ihr:

1. Oben am Hakenschenkel zusammengedrückt - bläht dann unten auf

2. Mittig zusammengedrückt - bläht oben und unten auf
Ich angele, um dem Lärm der Welt zu entfliehen.
Letzte Änderung: 06 Jul 2014 13:31 von Tincer.

Aw: Brotflocke 06 Jul 2014 13:56 #11463

  • patrick
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 986
Ich drücke oben am Hakenschenkel zusammen.
Finde dann kann ich gezielter abdriften lassen und ist weniger hängergefärdet.
Und weniger Wiederstand beim einkurbeln. Meistens ist es ja dann eh schon kleiner.

Und zum Kastenweißbrot.
Fred Taylor hat das ja immer verwendet, aber er hat harte Kugeln geformt. Dafür passt es auch super.
Hab das Weißbrot auch getestet, bin aber dann wieder zum Sandwich Brot gewechselt.
Dicke passt..ein Stück raus...eingefaltet und gequetscht..fertig.
Und die Rinde gleich in einen Falteimer und zermatschen.
"BLOOD, SWEAT and BEERS"

-Frei nach Winston Churchill
Ladezeit der Seite: 0.13 Sekunden

Neu im Forum: