Akzeptieren

Die Webseite verwendet Cookies, um ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Nutzen Sie diese Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen

Spezialisiertes Friedfischangeln & Naturköderangeln auf Raubfische.
Home Forum
Willkommen, Gast
  • Seite:
  • 1

THEMA: Artikel Großbrassen

Artikel Großbrassen 06 Apr 2010 17:03 #583

  • Wolfgang
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 1363
Hi!

Es war mir eine große Freude, einen Beitrag mit solch grandiosen Fischen einzustellen! Da ich dieses Jahr versuchen werde, endlich mal eine 10+ Brasse zu fangen (Ausrede: bisher habe ich es noch nicht versucht... ) und mir seit Wochen den Kopf über die geeigneten Gewässer und Methoden zerbreche, gießt dieser Artikel quasi Öl ins Feuer und macht mich völlig verrückt!

Ich möchte an dieser Stelle aber die Gelegenheit nutzen, Dir Oliver, noch ein paar weitere Infos aus den Rippen zu laiern. Hier meine Fragen:

1. Welche Erfahrung hast Du bezüglich der Beißzeiten gemacht? Ich musste immer wieder feststellen, dass die Nacht nicht immer die beste Brassenzeit ist.


2. Fischst Du 16er Boilies, weil Du keine kleineren bekommst, oder ist es DIE Größe für Dich (z.B. wegen Selektivität etc.).

3. Hast Du schon mal Wassertemperaturen mit dem Beißverhalten in Verbindung gesetzt? Wenn ja, was glaubst Du, ab welcher Temperatur geht's im Frühling richtig zur Sache?

Viele Grüße

Wolfgang

Aw: Artikel Großbrassen 07 Apr 2010 11:22 #584

  • Trotter
  • ONLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 448
Hallo Wolfgang,

da ich immer ein paar Tage am Stück auf Brassen ansitze, kann ich sagen, dass es keine festen Beißzeiten gibt. Sowohl der Tag, als auch die Nacht sind gleich gut (oder gleich schlecht).
Brassen kann man auch mit 24er Boilies noch gut fangen, dass weiß jeder Karpfenangler. Trotzdem wären mir wirklich 14er Boilies noch etwas lieber, als die 16er. Allerdings schrumpfen frische Boilies sowieso noch ein wenig zusammen, so dass es wohl mehr eine Kopfsache ist und nicht wirklich viel Unterschied macht. Aber, hätte ich noch kleinere Boilies zu Verfügung, ich würde sie benutzen!
Brassen und Schleien sind wohl die ersten Fische im Frühjahr, die aktiv werden. Wer die Zeit hat oder das Gewässer in der Nähe, der sollte es schon im April versuchen. Allerdings finde ich den Mai wirklich am besten. Wassertemperaturen messe ich seit Jahren nicht mehr. Ich gehe dann angeln, wenn ich Zeit und Lust habe, da spielen Temperaturen keine Rolle für mich.
Viel Erlolg bei Deiner Jagd.

Gruß olli

Aw: Artikel Großbrassen 07 Apr 2010 19:21 #587

  • RuKa
Extrem tolle Fische! Sind wir ehrlich, dass ist eine beachtliche Leistung. Brassen zählen seit jeher zu meinen Favoriten. Der Artikel hat mich nun richtig heiß gemacht!

Trotter, wie groß sind denn die Fische in dem Beitrag?

MfG

RuKa

Aw: Artikel Großbrassen 08 Apr 2010 08:34 #588

  • Trotter
  • ONLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 448
Hallo Ruka,

die auf den Fotos abgebildeten Brassen sind zwischen 11 und knapp 14 Pfund schwer. Leider sind nicht alle Großbrassen wirklich schöne Fische. Ca. 3/4 aller Fänge sind gezeichnet vom langen Brassenleben. Einige haben häßliche Geschwüre, andere diese roten Flecken, die es auch bei Rotaugen gibt. Nicht wirklich Fische für ein Foto.
Kann jemand etwas zum Alter von Brassen sagen? Für mich sehen sie teilweise sehr alt aus.

Gruß

Aw: Artikel Großbrassen 10 Apr 2010 12:10 #595

  • Wolfgang
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 1363
Hi Trotter!

Danke für Deine weiteren Sichtweisen. Bez. des Alters von Brassen: Keine Ahnung! Ich denke mal, dass die Kapitalen ab 10 Pfund in Gewässern mit extrem viel Nahrung und wenig Konkurrenz mindestens 10 Jahre auf dem Buckel haben. Ich denke, dass sie ähnlich wie Karpfen ein hohes Alter erreichen können. Der älteste Karpfen den ich kenne hat gute 30 Jahre auf der Uhr. 1993 wurde er von uns das erste Mal mit 27 Pfund gefangen und sah damals schon recht alt aus. Wenn man ihn heute fängt, dann bekommt man schon fast Mitleid. Er hat es aber zwischenzeitlich immerhin über die 40 Pfund geschafft, hat sich aber nun Mitte 30 eingependelt. Ich bin vom eigentlichen Brassenthema abgeschweift...

Will sagen: die können schon ein paar Jährchen alt sein!

Bezüglich des Aussehens: Schönheit liegt im Auge des Betrachters! Klar, Geschwüre sind nicht schön. Aber die Unvollkommenheit mancher Fische macht sie für mich gerade wieder interessant. Ich selbst bin ja auch nicht schön..

Grüße

Wolfgang
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.09 Sekunden

Neu im Forum: