Akzeptieren

Die Webseite verwendet Cookies, um ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Nutzen Sie diese Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen

Spezialisiertes Friedfischangeln & Naturköderangeln auf Raubfische.
Home Forum
Willkommen, Gast
  • Seite:
  • 1

THEMA: gierige Brassen

gierige Brassen 19 Mai 2012 23:23 #2901

  • lutz
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • Beiträge: 270
Liebe Classy Catchers,

ich brauche einen Rat. Gestern habe ich leider zum zweiten Mal einen 3 pfündigen halbstarken Brassen abschlagen müssen, da er den Haken tief und unerreichbar im Verdauungstrakt hatte.
Der Köder war Mais am 8er Gamakatsu Brassenhaken. Hatte eine Durchlaufmontage mit 30g Futterkorb und 60cm Vorfach. Die Schnur war straff gespannt und meine Rutenspitze ist sehr empfindlich. Die Bisse kamen sehr heftig aber offenbar wars da schon zu spät. Was mache ich falsch oder sind die Elbe Brassen zu gierig? Schade drum.

Viele Grüße

Lutz
"It is vain to do with more what can be done with less."

William of Occam

Aw: gierige Brassen 20 Mai 2012 10:56 #2903

  • HerrJanssen
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • Wenn man doch nur mehr Zeit fürs Angeln hätte...
  • Beiträge: 200
Dass (Fluss)-Brassen so heftig beißen und tief schlucken sollen, finde ich ungewöhnlich. Vermute, dass der Köder in aller Ruhe geschluckt wurde, bevor die Rutenspitze etwas anzeigen konnte. Zumal bei einer derart leichten Montage, eigentlich jeder vorbeischwimmende Fisch angezeigt wird. Vielleicht war was Vorfach (welche Länge?) ungespannt? Im Rhein angele ich hart an der Strömungskante mit Feedern um 100-130g. Und selbst mit dem dafür notwendigerweise etwas gröberen Gerät, werden Bisse sehr sicher und früh angezeigt. Tief geschluckt hatte noch kein Fisch.

Aber vielleicht meldet sich ja jemand mit einer plausiblen Erklärung.
A float tip is pleasing in it's appearence and even more pleasing in it's dissapearence!
[H.T. Sheringham]

Aw: gierige Brassen 20 Mai 2012 11:28 #2904

  • xAlex
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 600
Hallo,

am Regen hatte ich auch schon Brassen die sehr heftig gebissen haben. Die konten sogar die Rute vom Ständer reissen...
Ich kann dir empfehlen das Vorfach zu kürzen. Teste mal 40-50 cm aus.
Solange kürzen bis es passt.
Für den Fall das ein Fisch schluckt, kann man auch das Vorfach so weit wie möglich kappen und den Fisch wieder zurücksetzen. Ein geschluckter Haken führt nicht generell zum Tod(bei Salmoniden eher schon) und ein Fisch hat eine reelle Chance zu überleben.

Grüße

Alexander
Biggie und Fibre Paste süchtig...

Aw: gierige Brassen 20 Mai 2012 12:25 #2905

  • lutz
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • Beiträge: 270
Das Vorfach war ca. 60cm. Ja, 30g Korb geht nur in der Buhne aber dort bleiben sie halbwegs liegen. Woher bekommst Du 100g+ Futterkörbe? Ich suche auch noch welche die in der Elbströmung halbwegs liegen bleiben. Weiß nicht wie es im Rhein ist aber bei uns in der Elbe habe ich schon viele Körbe verloren wenn Schiffe sie in die Steinpackung spülen. Bin dankbar über jeden Tip . Fischen am großen Strom ist für mich Neuland.
Zu den Brassenbissen. Hatte eine Hand meist an der Rute und auch sofort angeschlagen. Durch die großen Mengen Maispellets die von Karpfenfreunden hier eingesetzt werden ist Mais hier ein toller Köder.
Als nächstes werde ich eine leichte Heli montage oder einfach festen Seitenarm (ledger) Montage testen. Und wenn die Brassen auch mit Haken eine Chance haben sollen sie gern wieder schwimmen.
Bin gespannt auf weitere Tips und danke allen Tipgebern.

Gruß

Lutz
"It is vain to do with more what can be done with less."

William of Occam

Aw: gierige Brassen 20 Mai 2012 12:59 #2906

  • HerrJanssen
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • Wenn man doch nur mehr Zeit fürs Angeln hätte...
  • Beiträge: 200
Körbe mit >100g gibt es hier am Rhein bei sehr vielen Händlern. Der nächste ist zu Fuß eine Minute von meiner Wohnung entfernt.

Schau mal z.B. hier: Was aus der Bucht

Natürlich gehen auch mal welche verloren, wenn z.B. ein sechsfach Schubverband meint, den Rhein umpflügen zu müssen, aber das ist dann halt so.

An Deiner Stelle würde ich mir alternativ eine Bleigussform für die Wurfgewichte besorgen. Hat ein Freund so gemacht. Dann kannst Du gewichstlose Feeder kaufen und das Gewicht variieren. Gibts in verschiedenen Gewichtsklassen zu kaufen.

Leider nicht ganz harmlos die Sache, da eben Schwermetall...
A float tip is pleasing in it's appearence and even more pleasing in it's dissapearence!
[H.T. Sheringham]
Letzte Änderung: 20 Mai 2012 13:07 von HerrJanssen.

Aw: gierige Brassen 20 Mai 2012 14:06 #2907

  • M_Marc
  • OFFLINE
  • Fleißiger Boarder
  • Beiträge: 113
Hallo,

hier mal einige Links wo ich meine Körbe kaufe.
Am besten finde ich die Zammataro Modelle, aber bei den beiden anderen
gibt es auch etliche Spezialausführungen.

www.katisfunshop.de / Alle Zammataro Körbe
www.stipper-shop.de / Grosse Auswahl, auch sehr schwere Modelle
www.michaelschloegl.de/produkt/futterkoerbe.html

Gruss

Aw: gierige Brassen 22 Mai 2012 19:37 #2923

  • fischfresser
Hallo lutz

Achte beim Kauf eines Futterkorbes auch auf seine Form - ein eckiger Korb rollt nicht so schnell wie ein Runder. Angel ich mit einer harten Rutenspitze wähle ich einen schwereren Futterkorb, bei einer weichen Rutenspitze einen leichteren.
Die Vorfachlänge bestimme ich meist nach der Strömung. Bei langsamer Strömung find ich 60 cm ganz ok, wird die Strömung sehr stark benutze ich ein kurzes Vorfach (ca. 30cm).

Petri Heil

Aw: gierige Brassen 23 Mai 2012 13:55 #2924

  • lutz
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • Beiträge: 270
Danke allen für die Anregungen. Werde mal ein 30cm Vorfach versuchen bzw die Montage von Eichi06 mal versuchen. Danke auch für die vielen Links zu schweren Futterkörben. Hab mich inzwischen schon eingedeckt. In unseren Buhnen sind schöne 2 - 2,5m tiefe Rinnen in denen man prima mit 30 - 40g Körben fischen kann. Für mich ist das immer wichtig da ich die noch mit viel Gefühl mit meiner 15' Browning Tele force match Rute werfen kann an der Rotaugen und Brassen viel mehr Spass machen als an dem Ultra Heavy Elbe Prügel (Cormoran Speciland Ultra heavy Feeder). Nur am Rande - hatte große Vorbehalte gegen diese Rute wegen Tele- aber jetzt möchte ich sie nie wieder hergeben. Sie gehört aber mit Sicherheit nicht in dieses Forum .

Grüße

Lutz
"It is vain to do with more what can be done with less."

William of Occam

Aw: gierige Brassen 29 Mai 2012 22:11 #2960

  • lutz
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • Beiträge: 270
Nun habe ich das Problem erst mal gelöst. Ich verwende den Mais nur noch am Haar und das scheint zu helfen. Hatte mir 1/2 liter lecker vergorenen Mais aus gebrühtem Hartmeis gemacht und danach waren die Brassen ganz närrisch. War nur ein Testballon aber recht erfolgreich. Alles was biss hatte eine Größe - 50cm und ca 3lb. Alles noch die grausilberne Sorte . Die bronze braunen oder noch besser habe ich leider noch nicht erwischen können. Methodfeeder scheidet aus - hab gerade gestern 4 Körbe verloren. Die Stromkante scheint mit grobem Geröll oder sonstwas übersäht zu sein. Egal wo man hinwarf , der Korb blieb zwar liegen, aber machte sich fest. Bin dann auf die kleinen 1Oz Bleie von Friedfischen.de umgestiegen. Die habe ich immer wieder flott bekommen obwohl sie genauso oft hingen. Scheint also doch Geröll zu sein. Der Bißrate tat das keinen Abbruch.
Habe dabei noch eine nette Beobachtung gemacht, die ich so nicht für möglich gehalten hätte:
ca 20cm vom Ufer in 20 -30 cm Tiefe versuchte eine Brasse mit dem Maul zwischen die Steine zu kommen. Da das Wasser so flach war, schaute die große Schwanzflosse dabei ständig raus.
Als ich den Stein umdrehte wußte ich auch warum . Er war voller irgendwelcher Larven .
Habe das im Laufe des Abends noch mehrfach gesehen.
Werde meine Strategie ändern - nur noch Grundblei am besten Tiroler Hölzl. Die soll es auch in höheren Gewichten geben. Als Köder werde ich mal 20mm Boilies oder Pellets versuchen und eine PVA Probepackung mitliefern. Mal sehen ob die standard Elbe Brassen ( bei uns Bleier) - die gierigen - noch ältere Geschwister haben.

Gruß

Lutz
"It is vain to do with more what can be done with less."

William of Occam

Aw: gierige Brassen 25 Sep 2012 13:04 #3385

  • Tobemo
  • OFFLINE
  • Neuer Boarder
  • Beiträge: 5
M_Marc schrieb:
Hallo,

hier mal einige Links wo ich meine Körbe kaufe.
Am besten finde ich die Zammataro Modelle, aber bei den beiden anderen
gibt es auch etliche Spezialausführungen.

www.katisfunshop.de / Alle Zammataro Körbe
www.stipper-shop.de / Grosse Auswahl, auch sehr schwere Modelle
www.michaelschloegl.de/produkt/futterkoerbe.html

Gruss


Ich bin gerade auf den Thread hier gestoßen und hab mich den geposteten Shops hier umgeschaut. Ich denke da muss ich unbedingt was bestellen, da gibt es einige sehr hilfreiche Sachen, die ich noch benötige. Meine Frau wird mich dafür hassen, dass ich wieder so viel bestelle und unsere neue Wohnung damit voll räume *lach*
Letzte Änderung: 25 Sep 2012 13:04 von Tobemo.
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.14 Sekunden

Neu im Forum: