Akzeptieren

Die Webseite verwendet Cookies, um ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Nutzen Sie diese Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen

Spezialisiertes Friedfischangeln & Naturköderangeln auf Raubfische.
Home Forum
Willkommen, Gast
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Brassenrute

Aw: Brassenrute 26 Mär 2012 13:01 #2513

  • Heinz
  • OFFLINE
  • Engagierter Boarder
  • Beiträge: 75
Wann warst Du das letzte Mal auf der Seite? Die gibt es anscheinend nicht mehr. Wirst automatisch weitergeleitet zu einer Fliegenbindeseite

Entschuldige, die richtige Adresse ist www.rutenbauforum.de

Gruß Heinz

Aw: Brassenrute 26 Mär 2012 13:17 #2514

  • BRB
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 682
>-<
Letzte Änderung: 19 Sep 2014 01:53 von BRB.

Aw: Brassenrute 26 Mär 2012 14:29 #2515

  • M_Marc
  • OFFLINE
  • Fleißiger Boarder
  • Beiträge: 113
Hallo BRB,

entschuldigen must Du dich für gar nichts, hat das irgentjemand gefordert?
Ich habe einfach Deine Aussage in das rechte Licht gerückt.

Du bringst die Drennan Puddle Chucker Carp Feeder mit Wurfweiten von 60-80 Metern
in Verbindung, das ist eine völlig falsche Bewertung für diese Rute.

Um auf diese Weiten zu feedern benötigt man eine gute Distanzfeederrute.

Das man evtl. mit entsprechendem "Gewürge" 60m hinbekommt ist schon möglich.

Dann schreibst Du man könne mit dieser von Andal, für das leichte feedern, genannten
Rute, Karpfen jeder Gewichtsklasse auf die Schuppen legen.

Frage: " Hast Du mal einen Karpfen, sagen wir ab 25 Pfund im Nahbereich, quasi vor den
Füssen gehakt? "
So ein Fischchen geht dann wie die Feuerwehr und weder die Rute, noch die
mutmasslich richtig zusammengestellte Kombination mit Rolle, Schnur, Vorfach, wäre
im Ansatz dazu geeignet dagegenzuhalten.

Wer allerdings Deine Aussage liest könnte ganz andere Schlüsse ziehen.

Sicherlich gab es in der Vergangenheit mal glückliche Umstände in denen sowas trotzdem
gelungen ist.

Mit Kohlefaser kein Blumentop zu gewinnen, lt. Deiner Aussage.

Einem Kohlefaserblank kann man jede gewünschte Eigenschaft verleihen, deshalb
sind die Glasblanks ja auch verdrängt worden und spielen im Grunde genommen
keine Rolle mehr auf dem Angelsektor.

Wenn jemand sowas trotzdem gerne fischt ist es verstehbar, aber nicht der
Vergleich mit dem Blumentopf.

Glasfaser bringt den Druck besser rüber ohne dass der Haken schlitzt, lautet
eine weitere Aussage von Dir.

Dann beschäftige Dich mal mit den aktuellen Angeltechniken und Geräten an englischen
Gewässern, die einem hohen Angeldruck ausgesetzt sind.

Der Markt dort gibt eine Menge von guten Spezialruten her, die auf das Fischen von
Weissfischen und Karpfen mit dünnsten Hauptschnüren und Vorfächern ausgelegt sind -
das sind aber alles Kohlefaserruten, die Du als unbrauchbar bezeichnet hast.

Da Du aber, wie ich denke, negativ gegen dieses Teufelszeug von Ruten eingestellt
bist, will ich von der Nennung weiterer geeigneter Ruten absehen, obwohl es wirklich
eine Vielzahl gibt.

SChöne Grüsse und viel Erfolg bei der Rutenauswahl!

Marc
Letzte Änderung: 26 Mär 2012 14:30 von M_Marc.

Aw: Brassenrute 26 Mär 2012 15:39 #2517

  • xAlex
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 601
Ich finde kleine Brassen machen mit der Kopfrute am meisten spaß.
Zudem würde ich für den Nahbereich auf einige Vorteile sehen.
Wäre das nichts für dich?

Auf jedenfall viel Glück beim Brassenangeln. Vielleicht beisst ja für deine Verhältnisse ein "Kapitaler" 3 Pfünder

Grüße

Alexander
Biggie und Fibre Paste süchtig...

Aw: Brassenrute 26 Mär 2012 17:07 #2518

  • Tincer
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 1265
xAlex schrieb:
Ich finde kleine Brassen machen mit der Kopfrute am meisten spaß.
Zudem würde ich für den Nahbereich auf einige Vorteile sehen.
Wäre das nichts für dich?


Alexander ... da stehen doch zu viele Bäume, Schilf etc.

Interessantes Streitgespräch. Da ich nicht ansatzweise so gut wie ihr über Rutentechnologie bescheid weiß, las ich die konträren Meinungen mit Interesse ... wenn auch etwas anwachsende Emotionalität zu bemerken ist
Wieder etwas dazugelernt, deshalb mag ich das Forum hier.

Leute ... eigentlich haben wir ein enormes Luxusproblem
Wenn ich an meine erste und lange gefischte Rute denke ... das sind Welten zu heute. Zwei Teile Bambus, eine abgebrochene Glasfiber-Autoantenne, das Ganze selbst beringt und so einen ulkigen Klemmrollenhalter angewickelt ... und es hat sogar Spaß gemacht mit dem Besen zu fischen, damals jedenfalls
Was ist man(n) verwöhnt heutzutage, der heimische Rutenwald weist doch immer wieder Lücken auf.
Ich angele, um dem Lärm der Welt zu entfliehen.
Letzte Änderung: 26 Mär 2012 17:08 von Tincer.

Aw: Brassenrute 26 Mär 2012 20:54 #2527

  • Andal
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 439
Na dann schau dir in der Bucht um einen Picker von Silstar. Die haben alle die Vollkreisaktionkreis, die du für deine Bierdeckelbrachserl willst. Mit den dingern gingen wir am Chiemsee im Frühsommer immer auf die Mairenken los. Waren echt super Drills und so gut wie keine Aushakler.
ARGE Zielfisch

Aw: Brassenrute 26 Mär 2012 21:30 #2530

  • Wolfgang
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 1366
"Classy" bedeutet nicht "Classic". Demnach hat ultramodernes Gerät genauso Platz hier wie klassisches. Ich sage: Der Zweck heiligt die Mittel!!!

Mit "Classy" ist die Einstellung zum Angeln gemeint. Die ist bei "Classy Catchers" die selbe, ob mit modernem oder Vintage Angelgerät.

Für die einen steht der Angelerfolg im Vordergrund (dieser ist manchmal mit modernem Gerät besser zu erzielen) und die anderen das Angelerlebnis (hier kann Vintage-Tackle den Kick geben). Für andere ist beides besonders wichtig. Die suchen dann den Mittelweg.

Aw: Brassenrute 26 Mär 2012 22:22 #2532

  • BRB
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 682
>-<
Letzte Änderung: 19 Sep 2014 01:53 von BRB.

Aw: Brassenrute 15 Jan 2015 20:56 #13299

  • Clemens
  • OFFLINE
  • Aktiver Boarder
  • Beiträge: 17
Moin Leute,
Ich habe die Greys Prodigy Power Feeder und bin super zufrieden.
Sie lädt sich allerdings extrem (!) kraftvoll und lädt sich erst ab 80gr. auf.
Ich nutze sie auf Distanzen ab 55m im Fluss und sie hat mich nie im Stich gelassen.
Sie ist ein wahres Katapult.
Ein Nachteil gibt es allerdings :
Der Drillspaß bei kleinen und mittleren Fischen!
Ich muss allerdings bei 40+ m mit schweren Körben fischen( manchmal bleiben 120gr. nicht liegen),
da brauche sie schon ordentlich power.
Für starke Strömung meine liebste Rute

Aw: Brassenrute 26 Dez 2016 12:38 #16270

  • dieangeln
  • OFFLINE
  • Engagierter Boarder
  • Beiträge: 98
Hi,
Picker ruten wird schwierig,Shimano hat die Aernos picker die war mir zu hart, da gibts die Browning Radial Wand 2 F1 in zwei ausführungen,und
Shakespeare hat da einiges im Programm.
Dietmar
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.14 Sekunden

Neu im Forum:

Mehr »