Akzeptieren

Die Webseite verwendet Cookies, um ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Nutzen Sie diese Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen

Spezialisiertes Friedfischangeln & Naturköderangeln auf Raubfische.
Home Forum
Willkommen, Gast

Schleienangeln in kleinen Kanälen
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1

THEMA: Schleienangeln in kleinen Kanälen

Schleienangeln in kleinen Kanälen 14 Mär 2010 22:09 #549

Moin

Ich fische vor allem in kleinen Gräben und Kanälen.
Diese sind zwar sehr flach (ca.50-100cm "tief")), aber haben einen relativ guten Fischbestand. Vor allem Karpfen, Schleien und Karauschen tummeln sich dort. Bisher habe ich nicht so auf die Fischart geachtet, hauptsache es hing etwas am Haken (Das will ich jetzt ändern). Allerdings ist mir aufgefallen, das ich immer nur Karpfen gefangen habe. Ich hab so gut wie alles ausprobiert: Freie Leine, Feedern, Posenangeln und Festbleimontage, aber mir sind noch keine Schleien an den Haken gegangen. Dabei müssten in den Gräben richtig große Tincas schwimmen. Da die Gewässer sehr schmal sind, weiß ich auch nicht, wie sich die Fressrouten der Schleien von denen der Karpfen unterscheiden könnten.

Kann mir jemand helfen, denn ich würde sehr gerne eine der Schleien fangen. Wie würdet ihr an die Sache herangehen??
Mich interessieren vor allem Anfüttermethoden und Angelmethoden. Da die Fische nicht sehr stark beangelt werden dürfte die Köderwahl keine Rolle spielen oder?? Ich kann, da ich noch Schüler bin und zur Zeit mit dem Fahrrad unterwegs bin, auch nicht über 2 Wochen jeden Tag anfüttern, oder Massen an Pellets und Boilies versenken. Da ich allerdings ein wenig Wert auf die Qualität meines Gerätes lege, kann ich eine große Bandbreite an Montagen einsetzten; in die Richtung bin ich also offen. Ich wäre sehr dankbar für Tipps und Tricks, da bei uns bald die Saison beginnt, und mir langsam schon die Finger jucken.

Hier noch mal ein Foto meines Grabens:

Aw: Schleienangeln in kleinen Kanälen 15 Mär 2010 01:09 #550

  • nasobem
  • OFFLINE
  • Fleißiger Boarder
  • Beiträge: 171
Eine Futterkampagne scheidet aus. Nicht nur wegen Deines Mobilitätsproblems, sondern auch weil die Fütterei alle möglichen Fische anlockt und Schleien das Gewimmel nicht mögen.
Auch räumlich sind die Karpfen in dem schmalen Graben nicht zu umgehen, also bleibt die zeitliche Auslese. Spontan würde ich meinen, möglichst früh am Tag zu angeln oder herauszufinden, wann die Schleien auf Futtersuche gehen.
Squameus herbosas capito interlucet arenas (Ausonius)

Aw: Schleienangeln in kleinen Kanälen 17 Mär 2010 14:37 #555

  • holgär
  • OFFLINE
  • Neuer Boarder
  • Beiträge: 8
Hey, ich kenn das Problem auch ....

Leider gibt es für Schleien keine Patentrezepte.

Da ich aber aus der Stipperfraktion stamme, würde ich hier mit einer unberingten Karpenstippe mit max. 6 m und einem etwas stärkerem Gummi in der Spitze angeln. Anfüttern würde ich auch, allerdings sachte und am besten (wieder aus der Stipperszene) mit einem Polecup, damit das Futter leise eingebracht werden kann.

Montagen so fein als möglich (Posen ca. 1 Gr.) oder je nach Strömung, aber wirklich sehr fein, Vorfach um 0,18, auch wenn Karpfen da sind .....

Eine etwas größere Startfütterung mit einem Mix aus Partikel, Dosenmais, Pellets und geschnittenen Würmern und danach Ruhe einkehren lassen. Menge würd ich jetzt mal max 0,5 l nehmen.

Bei den Hakenködern habe ich komischwerweise die besten Erfahrungen mit Dosenmais oder Mistwürmern gemacht. Tauwürmer sollen auch ein Geheimtipp sein wie auch süßer Teig. Das kannst du aber sicherlich probieren.

Viele Grüße

Holger

Aw: Schleienangeln in kleinen Kanälen 24 Mär 2010 14:48 #559

  • Trotter
  • ONLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 448
Moin moin,

das mit der Fütterei würde ich auch komplett lassen, die Karpfen sind immer schneller. Statt dessen lieber die Augen aufhalten und da angeln wo auch Schleien sind. ein paar lose Maden als Futter genügen dann. Ist das Wasser trüb und man sieht die Schleien nicht, auf Gründelspuren oder bewegende Wasserplanzen(Schilf) achten und dort fischen. So nah wie möglich am Ufer!!! Maximal ne Hand voll Erde oder Schlamm aus dem Wasser mit ein paar Maden füttern. Und nicht aufgeben.

Gruß Trotter

Aw: Schleienangeln in kleinen Kanälen 04 Jun 2010 11:54 #653

  • Wolfgang
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 1361
Hi Grabenangler!

Und, hattest Du Erfolg?

Grüße

Wolfgang
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.13 Sekunden

Neu im Forum: