Akzeptieren

Die Webseite verwendet Cookies, um ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Nutzen Sie diese Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen

Spezialisiertes Friedfischangeln & Naturköderangeln auf Raubfische.
Home Forum
Willkommen, Gast

Auf Barbe an der Sieg
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Auf Barbe an der Sieg

Auf Barbe an der Sieg 21 Aug 2019 18:58 #19860

  • Toller_Hecht
  • OFFLINE
  • Aktiver Boarder
  • Eat_sleep_go fishing. Schön wärs...
  • Beiträge: 24
Hallo,
wie von Wolfgang bei meiner Vorstellung gewünscht, gibt es hier ein paar Infos zur Sieg bei Eitorf. Ich bin Mitglied bei den Angelfreunden Eitorf Stromberg und darf die Gesamte Strecke befischen, dem Gastangler ist dies leider nicht gestattet. Auf der Homepage des Vereins findet man alle nötigen Infos, vom Erwerb der Tageskarten (die gibt es u. a. im Raiffeisenmarkt in Eitorf)
bis zur genauen Beschreibung der Gastanglerstrecke.

IMG_20190821_140630.jpgIMG_20190821_140630.jpg

Eine der Stellen wo man gut auf Barben fischen kann.

IMG_20190821_140623.jpgIMG_20190821_140623.jpg

Glasklares Wasser macht das Fischen nicht unbedingt einfacher, etwas trüb nach einem Niederschlag ist erfolgsversprechender finde ich.
Als Montage bevorzuge ich die Schlaufenmontage mit dem Futterkorb aus 0.28 Fluorocarbon. Das Vorfach binde ich dann aus 0.16 Material. Vorfachlänge
ca. 35-40cm und ausgeführt als Haarmontage mit Gummiring.
Als Köder kamen kleine Hundeleckerlies und Käse zum Einsatz, wobei der Käse deutlich erfolgreicher war.

IMG_20190821_123040.jpgIMG_20190821_123040.jpg

Nach einer Stunde stieg dann der erste Fisch ein.
IMG_20190821_111352.jpgIMG_20190821_111352.jpg

Eine schöne Barbe von nicht ganz 60cm.
Erfolgsköder war hier der Käse. Auf der zweiten Rute, welche mit Festbleimontage und Hufu ausgelegt war, fing ich zwei kleine Döbel. 10 min. später stieg die zweite Barbe ein, auch diese hatte ganz schön Dampf auf dem Kessel... ????und war noch ein paar Zentimeter länger.

IMG_20190821_123147.jpgIMG_20190821_123147.jpg

Das sollte es dann gewesen sein, keine weitere Barbe lies sich mehr übers Ohr hauen.
Das Gerät war eine Hardy Marksman Barbel bestückt mit einer Shimano Baitrunner 3000.
Wer weitere Infos über die Strecke möchte, dem helfe ich gerne. In der Sieg gibt es sicher einige Fische, aber auf jeden Fall mindestens 2 Barben.... ????.
Ich hoffe das passt so, bin nicht sehr erfahren mit dem Erstellen von Beiträgen mit Fotos und co.


Auf eine schöne Zeit am Wasser.......
Folgende Benutzer bedankten sich: Tincer

Aw: Auf Barbe an der Sieg 21 Aug 2019 19:19 #19861

Perfekt!

Erstens der Beitrag mit den schönen Fotos und allen Infos, zweitens Dein erfolgreicher Angeltag. Petri dazu!

Sehr schöne Strecke, jetzt muss ich erst mal schauen, wo das genau ist...
Mit wie gewohnt besonders freundlichen Grüßen aus dem Revier
Wolfgang

A40 - woanders is auch Scheisse
Folgende Benutzer bedankten sich: Toller_Hecht

Aw: Auf Barbe an der Sieg 21 Aug 2019 21:17 #19862

  • Tincer
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 1265
Interessanter Beitrag, vor allem für einen "Tiefländer" ohne rechte Barbenmöglichkeiten.

Tief im Westen schrieb:

Sehr schöne Strecke, jetzt muss ich erst mal schauen, wo das genau ist...


Du darfst da ja gar nicht angeln
Ich angele, um dem Lärm der Welt zu entfliehen.
Folgende Benutzer bedankten sich: Toller_Hecht

Aw: Auf Barbe an der Sieg 22 Aug 2019 09:32 #19867

Du darfst da ja gar nicht angeln

Lese ich da Schadenfreude?

Aber es gibt eine Tageskartenstrecke und weitere Bereiche ober- und unterhalb. Dazu erfahre ich hier Grundsätzliches zum Charakter der Sieg. Ausbaldowern gehört mit zum Spaß!
Mit wie gewohnt besonders freundlichen Grüßen aus dem Revier
Wolfgang

A40 - woanders is auch Scheisse
Letzte Änderung: 22 Aug 2019 09:33 von Tief im Westen.

Aw: Auf Barbe an der Sieg 22 Aug 2019 10:21 #19868

  • Montauk
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • Beiträge: 258
Petri! Schöne Fänge, und schöner Bericht!
Fun-frisch geangelt!
Folgende Benutzer bedankten sich: Toller_Hecht

Aw: Auf Barbe an der Sieg 22 Aug 2019 12:12 #19870

  • glgl
  • OFFLINE
  • Aktiver Boarder
  • Beiträge: 20
Hallo Carsten,

deinen Bericht habe ich mit Interesse gelesen.
Ich bin 55, aus Köln und angele seit 47 Jahren. Seit geraumer Zeit aber nur noch ein, zwei Mal im Jahr, wenn es mich nochmals überkommt.
Die Sieg mochte ich schon immer irgendwie. Dort habe ich vor ca 25 Jahren auch meine ersten (und einzigen ) drei Barben gefangen und meine einzige Nase. Bei Buisdorf, in einer Kehre der FSV-Strecke. Den Spot hatte mir damals der Händler genannt.

Danach war ich hin und wieder noch mal da, auch an der Strecke des ASV Obere Sieg udn ganz unten bei der Bruderschaft, aber ich bin im Fluss/Bach nicht gut...

Vor vielen Jahren war ich auch schon mal bei euch an der Strecke und erinnere mich an eine Äsche im November auf Fliege. Bei Schneefall...

Nun war es kürzlich wieder soweit: ich wollte nach langer Zeit nochmal ans Wasser, und eben an die Sieg. Ich war daher gerade erst und binnen einer Woche zwei Mal da. Beim ersten Mal Versuch des Trotting mit Pose und Centrepin, am Montag dann insbesondere mit Quivertip und Rollblei... leider beides ohne Erfolg (außer Kleinstfisch, das größte war ein 20er Barsch). Womit ich gar nicht klar kam, dass der Fluß so flach ist. Am Montag stand ich mitten drin, ganz unten, ca 5 km vor der Mündung, also wo schon Agger, Bröl usw. schon zugelaufen sind, und trotzdem reichte mir das Wasser nur zu den Knien, und eine Rinne habe ich nicht gefunden...

Jetzt träume ich wieder vom Stillwasserangeln... dabei finden ich Barben, Döbel und Nasen toll...

Du scheinst es besser gemacht zu haben und das so viel weiter oben, da muss es ja in weiten Teilen noch flacher sein, oder? Jedenfalls hast du ja mindestens einen Spot mit Rinne, wie man gut sieht, der auch Fische hat

Petri zu den Barben!

Georg
Folgende Benutzer bedankten sich: Toller_Hecht

Aw: Auf Barbe an der Sieg 22 Aug 2019 22:07 #19872

  • Tincer
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 1265
Tief im Westen schrieb:

Lese ich da Schadenfreude?


Ach woher, ich finde es immer doof wenn man irgendwo nicht angeln darf
Ich angele, um dem Lärm der Welt zu entfliehen.
Letzte Änderung: 22 Aug 2019 22:10 von Tincer.

Aw: Auf Barbe an der Sieg 23 Aug 2019 16:13 #19873

  • Toller_Hecht
  • OFFLINE
  • Aktiver Boarder
  • Eat_sleep_go fishing. Schön wärs...
  • Beiträge: 24
Hallo,
schön das mein kleiner Bericht euer Interesse geweckt hat und an alle ein Petri Dank.

@Wolfgang
Ich hoffe, du konntest auf der Homepage alle nötigen Informationen für einen Angeltag an der Sieg finden. Falls nicht, dann schreib mich ruhig an und ich helfe dir beim ausbaldowern .
Eitorf liegt ja im Dunstkreis von Hennef und sollte aus dem Revier keine Entfernung sein.

@Georg
Die Sieg hat auf der Eitorfer-Strecke auch einige Flachwasserzonen, aber auch tiefe Stellen und Rinnen. Ortskenntnis ist hier sicher von Vorteil um erfolgreich zu sein.
Mit dem Wasserstand haben gerade seit letztem Sommer die meisten Fließgewässer zu kämpfen und die Enorme Hitze hat den Fischen ja auch zu schaffen gemacht. Hinzu kommt dann noch der Kormoran, der in scharen einfliegt und die Bestände dezimiert. Die Zeiten haben sich eben geändert und auch die Sieg hat in den letzten Jahren Federn lassen müssen.
Wobei es Gewässer gibt denen es doch deutlich schlechter geht als der Sieg, hier sei die Wied (Nebenfluss des Rheins der bei Neuwied einmündet) als ein Beispiel genannt. Wen das interessiert, der kann einen Bericht vom Nabu lesen, der u.a. auf die Problematik des Kormorans eingeht.
www.nabu-waldbreitbach.de/berichte/
Du solltest aber nochmal die Sieg in Angriff nehmen und einen Versuch wagen, "never give up".
Frag doch einfach mal einen ortskundigen Angler ob er einen Tipp für dich hat, wo Rinnen und tiefe Stellen zu finden sind, die vermutet man oft gar nicht da wo sie sind. Ich drücke dir die Daumen.

@Tincer
Schön, dass auch dir mein Beitrag gefallen hat. Die Strecke wo ich die Barben gefangen habe, gehört übrigens zur Gästestrecke, das hätte ich im ersten Beitrag erwähnen sollen.
Ich finde es auch immer schade wenn mir an einem schönen Gewässer das Fischen verwehrt wird, aber das hat ja auch immer seinen Grund. In dem anderen Verein mit dem stehenden Gewässer dürfen Gastangler in Begleitung eines Mitgliedes fischen, finde das so ganz ok.

Wünsche ein schönes Wochenende und krumme Ruten.....

Aw: Auf Barbe an der Sieg 24 Aug 2019 02:39 #19880

  • glgl
  • OFFLINE
  • Aktiver Boarder
  • Beiträge: 20
Vor wenigen Wochen bin ich einen größeren Teil der Strecke bei Siegburg mit dem Rad abgefahren, um Spots zu erkunden und den Weg dorthin.
Beim ersten "Angriff" habe ich mehr mit der Centrepin gekämpft. Beim zweiten Mal gabs dann keine Tageskarten....so dass ich an die Strecke der Bruderschaft, also ganz unten, ausweichen musste - und ich hatte mein Rad vergessen, so dass mein Aktionsradius sehr eingeschränkt war...

Vielleicht komm ich mal nach Eitorf

Kormorane habe ich nur beim Abfahren mit dem Rad gesehen - einen einzigen. Was mich überrascht hat. Vor allem angesichts der Unmengen an Brut und kleinen Fischen (ich hatte zB Lauben und Barsche gefangen bis ca 15 cm) hätte ich mehr Kormorane erwartet. Ich habe es mir so erklärt, dass die in dem flachen Wasser nicht gut tauchen und jagen können. Das mag aber eine falsche Theorie sein...
Letzte Änderung: 24 Aug 2019 02:39 von glgl.

Aw: Auf Barbe an der Sieg 07 Okt 2019 20:48 #20007

  • Toller_Hecht
  • OFFLINE
  • Aktiver Boarder
  • Eat_sleep_go fishing. Schön wärs...
  • Beiträge: 24
Auf ein neues.
Dienstag vergangener Woche bin ich nochmal zum Barbenfischen gegangen.
Neben den Bartelträgern sollte die Nase zweiter Zielfisch sein.
Gefischt wurde mit zwei Ruten, eine mit Festbleimontage und Pellet, die andere mit Futterkorb und Maden (hier sei erwähnt, dass ich mich neben den vier bis fünf Maden am Haken, einer roten Gummimade bediente. Ich weiß, hier sind Kunstköder verpönt, aber man sehe mir das nach:).
Es hatte einiges geregnet und der Wasserstand war angestiegen. Auch war das Wasser nicht mehr so klar wie zuvor. Eigentlich keine schlechten Bedingungen.

IMG_20191002_131742.jpgIMG_20191002_131742.jpg


Das Futter färbe ich immer dunkel, pimpe es mit geriebenem Parmesan auf und
gebe 2mm Pellets sowie Maden hinzu.
Zunächst stellten sich die Zährten am Platz ein und es ging Schlag auf Schlag, ich fing in kürzester Zeit ca. 10 Stück (Fotos habe ich hiervon leider versäumt zu machen).
Dann stieg die erste Barbe auf das Pellet ein.

IMG_20191002_115958.jpgIMG_20191002_115958.jpg

Am
Futterkorb wurde es für kurze Zeit ruhiger ruhiger bis auch hier eine Barbe einstieg, die nach kurzem Drill auch wieder ausstieg. Den nächsten Biss jedoch konnte ich laden, auch hier war es wieder eine Barbus. Es gelang mir sechs Barben zu landen, eine konnte den Drill jedoch noch für sich entscheiden.
IMG_20191002_132251.jpgIMG_20191002_132251.jpg

Nach ca. vier Stunden am Wasser, packte ich ein. Eine Nase blieb mir zwar verwährt, aber ich war trotzdem mehr als zufrieden.
Mein Gerät waren wieder die Marksman von Hardy, ein Träumchen.
Nächste Woche gehe ich nochmal, das kommende Wochenende bleibt den Karpfen vorbehalten.
Gruß vom Westerwald
Anhang:
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.16 Sekunden

Neu im Forum:

Mehr »