Akzeptieren

Die Webseite verwendet Cookies, um ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Nutzen Sie diese Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen

Spezialisiertes Friedfischangeln & Naturköderangeln auf Raubfische.
Home Forum
Willkommen, Gast
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Barbenkescher

Barbenkescher 08 Aug 2017 14:19 #17126

  • Chubberoni
  • OFFLINE
  • Engagierter Boarder
  • Beiträge: 99
Servus,
aus aktuellem Anlass benötige ich einen neuen Barben Kescher (Kopf). Letzte Woche konnte ich meine neue PB Barbe fangen (leider keine Fotos, mache ich eigentlich nie), allerdings wurde meine Freude doch sehr getrübt: Am selben Tag hatte ich noch eine kleinere Barbe, bei der sich aber der erste Rückenflossenstrahl fast unlösbar in den Keschermaschen verfing. Nutze bis jetzt einen Greys Dual Mesh Kopf in 22 inch (gummiert), mit dem ich eigentlich ganz zufrieden war. Was benutzt ihr für Kescher? Wie verhindert ihr das, vor allem an steilen Ufern? Bin für jeden Tip dankbar
Gruss Matthias

Aw: Barbenkescher 08 Aug 2017 14:28 #17127

  • Andal
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 439
Ich benutze ganz normale, eher recht preiswerte Friedfischkescher, schneide dann auch ab und zu mal das Netz auf, um solche Patientinnen zu befreien und ich habe gelernt Netze zu flicken. Und gelegentlich gibts halt einen neuen Kescherkopf.
ARGE Zielfisch

Aw: Barbenkescher 08 Aug 2017 15:39 #17128

  • sapa59
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • ...let's wet a line.
  • Beiträge: 239
Erst eimal Petri zum PB!

Ich benutze zwei verschiedene Kescherköpfe. Einen Drennan Super Specialist 22" und einen Dean Macey Gear in "Garagentor"...weiß nicht. ..muss ihn mal messen 8s.a.Fotos in "Banked").
Weiß von dem Problem, hab es selbst schon oft bei Satzkarpfen erlebt.

Bei der Barbe hab ich mich mal böse in den rechten Zeigefinger gesägt/gerissen , weil ich einer beim erholen geholfen hab, indem ich sie an der Rückenflosse aufrecht gehalten habe und sie dann einen Kavaliersstart mit durchdrehender Schwanzflosse hingelegt hat...mach ich so nicht mehr

Bei Löchern im Kescher halte ich es wie Andal (wieder Andal ). Reparieren und ab und an einen Neuen.
Gummierte mag ich nicht so. Viele werden schnell brüchig und sind dann wie Reibeisen...kontraproduktiv!
Ordentliches knotenloses Netz reicht. Durch barbless Haken gibts keine Probleme mehr. Nur die Maggot-clips ärgern mich gelegentlich.

Was sich bewährt hat, ist ein Schnellverbinder in groß von Prologic für die Verbindung/Trennung von Kopf und Stiel.
So kann man blitzschnell, ohne nochmal umlagern zu müssen, den Fisch gleich im Kescherkopf wägen.

Tight lines
Thomas

P.S. das ist der Dean Macey Gear...mit Barbe.

DSC05512.JPGDSC05512.JPG


Die Barbe ist 72cm und liegt im Wasser, nicht im Sand

Aw: Barbenkescher 08 Aug 2017 19:50 #17129

  • Wolfgang
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 1361
Hi!

Mein Bruder und ich haben den:

www.kl-angelsport.de/greys-free-flow-sepcialist-26-inch.html

Supergünstig, sehr weiches (ungummiertes) Netz und tief. Das würde ich mir immer wieder holen.

Ich bevorzuge engmaschige Netze, da dort nicht die Flossen durchschnitten werden. Gummierte Netze sind meiner Meinung nach nur praktisch für den Angler (trocknen schnell), aber nicht so gut für die Fische. Auf der Abhakmatte abgelegt, scheuern sich die Fische dort mehr Schleim ab, als bei einem weichen Netz. Ich habe auch die Erfahrung gemacht wie Thomas, dass sie spröde werden und dann schlecht sind für die Fische.

Grüße

Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich: sapa59

Aw: Barbenkescher 08 Aug 2017 20:38 #17130

  • Andal
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 439
@ sapa59:

Und die gleiche Abhakmatte benutzen wir auch.
ARGE Zielfisch
Folgende Benutzer bedankten sich: sapa59

Aw: Barbenkescher 09 Aug 2017 20:25 #17131

  • Chubberoni
  • OFFLINE
  • Engagierter Boarder
  • Beiträge: 99
War einiges dabei, was mir weiterhilft. Der Greys Kescherkopf wird bestellt und wahrscheinlich auch die Schnellwechseladapter. Die sind ja ausserdem noch für die Pieper sehr praktisch.
Danke an alle.

Aw: Barbenkescher 10 Aug 2017 15:55 #17133

  • sapa59
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • ...let's wet a line.
  • Beiträge: 239
...gute Entscheidung, denke ich.

Bei den Adaptern gibts 3 Größen. Die großen für den Kescher, die kleinen oder mittleren für die Piepser. Kosten ja nicht die Welt (3Stck. 10-12Euro) und sind seeehr praktisch

Sollten sie dir mal in den Sand fallen, einfach gründlich abspülen.

Viel Spaß und tight lines
Thomas, das Sapa

Aw: Barbenkescher 10 Aug 2017 16:02 #17134

  • sapa59
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • ...let's wet a line.
  • Beiträge: 239
...gute Entscheidung, denke ich.

Bei den Adaptern gibts 3 Größen. Die großen für den Kescher, die kleinen oder mittleren für die Piepser. Kosten ja nicht die Welt (3Stck. 10-12Euro) und sind seeehr praktisch

Sollten sie dir mal in den Sand fallen, einfach gründlich abspülen.

Viel Spaß und tight lines
Thomas, das Sapa

Aw: Barbenkescher 10 Aug 2017 16:03 #17135

  • sapa59
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • ...let's wet a line.
  • Beiträge: 239
Tschuldigung! Kurzzeitgedächtnis wie ne Stubenfliege

Aw: Barbenkescher 10 Aug 2017 17:11 #17136

  • patrick
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 986
Ich hab einen neuen von Browning. Nicht teuer.
Sehr tief und unten mit Karpfensackgewebe ausgekleidet.

Nerdwürmle hatte ihn mir empfohlen..und als ich mit ihm und Sapa in Bochum war hab ich das Teil gleich auf dem Rückweg in Herrieden gekauft.

Bin durch Wolfgang weg von den Latex Teilen.

Und Schnellwechsler sind eh König unter den Kleinteilen

Hier der Link dazu. Der is auch irgendwie speziell ausgezeichnet...sowas will die Barbel Society glaub an ihren Gewässern.

www.angelzentrale-herrieden.de/_allround...kopf-65x70x75cm.html
"BLOOD, SWEAT and BEERS"

-Frei nach Winston Churchill
Letzte Änderung: 10 Aug 2017 17:12 von patrick.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.13 Sekunden

Neu im Forum: