Akzeptieren

Die Webseite verwendet Cookies, um ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Nutzen Sie diese Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen

Spezialisiertes Friedfischangeln & Naturköderangeln auf Raubfische.
Home Forum
Willkommen, Gast

Vorfachlänge beim Barbenangeln
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1

THEMA: Vorfachlänge beim Barbenangeln

Vorfachlänge beim Barbenangeln 15 Dez 2014 20:07 #13148

Moin,
mal eine Frage in die Runde. Welche Vorfachlänge bevorzugt ihr beim Barbenangeln?
Ich habe bisher Vorfächer um die 50cm gefischt. Neulich habe ich gelesen, das die Spezis teilweise Vorfächer von 120cm fischen. Dies wurde so erklärt, dass das lange Vorfach Wind und Strömungsgeräusche, die von der Hauptschnur übertragen werden, besser absorbiert. In langsam fließenden Gewässern klingt das für mich plausibel, aber bei starker Strömung, beispielsweise am Rhein, kommt es da nicht zu Verdrallungen ?! Ich bin auf eure Meinungen gespannt.
Gruß bene.laesst.rollen
"Die Angel ins Wasser werfen tut's nicht allein, der Fisch will auch gezogen sein." Deutsches Sprichwort

Aw: Vorfachlänge beim Barbenangeln 15 Dez 2014 20:17 #13149

Das hängt natürlich auch davon ab, ob man mit einer Selbsthak-Montage fischt oder nicht.
Ich hake persönlich und überlasse das nicht dem überschweren Blei! Mein Vorfach ist ca. 30 cm kurz.
Und dann schaue ich, was passiert. Habe ich ständig Zupfer, aber keine klaren Bisse, wird das Vorfach länger.
Ein anderes Mal merkte ich, dass die Barben nur am Futterkorb nuckelten, da habe ich auf 10 cm gekürzt.
Das Vorfachmaterial ist auch ein Faktor, Geflechtschnüre haben mehr Widerstand, starke Strömung sollte dann eher kürzere Längen bedingen. Dafür denke ich, dass Geflechte Vibrationen jedweder Art eher nicht weiterleiten, anders als Mono. Um ehrlich zu sein, über dieses Thema hatte ich mit noch gar keine Gedanken gemacht.
Mit wie gewohnt besonders freundlichen Grüßen aus dem Revier
Wolfgang

A40 - woanders is auch Scheisse

Aw: Vorfachlänge beim Barbenangeln 15 Dez 2014 21:01 #13151

  • Wolfgang
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 1361
Hi Bene,

check mal:

www.classycatchers.de/pro-artikel-friedf...en-mit-dem-kombi-rig

und

www.classycatchers.de/forum/15-barbe/127...mbi-rig-eure-meinung

Da wird einiges über Vorfachlängen gesagt.

Ich selbst fische Vorfachlängen bis 1,5 m mit der Selbsthakmontage/Futterkorb. Vor allem an stark befischten Gewässern, wo die Barben das Spielchen kennen, konnte ich da punkten. Unter 70 cm fische ich mittlerweile so gar nicht mehr. Wenn ich natürlich mit Käse ganz klassisch angele, dann beträgt meine Vorfachlänge meist so um die 50 cm.

Gruß

Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich: bene.laesst.rollen

Aw: Vorfachlänge beim Barbenangeln 16 Dez 2014 19:23 #13154

Hi Wolfgang,
sehr schöner Artikel über das Combi-Rig! Du sprichst auch das an, was ich am Rhein befürchte. Ich denke, dass bei einem 120cm Vorfach etwas Knetblei den Köder nicht auf der Stelle halten wird. Ich werde das Vorfach etwas kürzer halten (ca. 80-90cm) und dann mal sehen was die Barben dazu sagen!
Gruß Bene
"Die Angel ins Wasser werfen tut's nicht allein, der Fisch will auch gezogen sein." Deutsches Sprichwort
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.08 Sekunden

Neu im Forum: