Akzeptieren

Die Webseite verwendet Cookies, um ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Nutzen Sie diese Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen

Spezialisiertes Friedfischangeln & Naturköderangeln auf Raubfische.
Home Forum
Willkommen, Gast
  • Seite:
  • 1

THEMA: Barben auf Kirschen?

Barben auf Kirschen? 16 Jul 2014 11:05 #11770

  • patrick
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 986
Servus.

Wollte nur mal wissen ob ihr schon mal Barben auf Kirschen gefangen habt.
Bin am Wochenende an der Günz und will mal andere Köder testen.
Kann ich bei Kirschen nur mit Döbeln rechnen?
"BLOOD, SWEAT and BEERS"

-Frei nach Winston Churchill

Aw: Barben auf Kirschen? 16 Jul 2014 11:29 #11771

Selbst Döbel auf Kirschen waren bei mir bisher eher selten, Barben null.
Bei mir hier scheinen sowohl Döbel als auch vor allem die Barben in erster Linie auf fleischige Kost eingeschoßen zu sein.
Ich habe letztes Jahr mal abwechselnd einen Tag lang Kirsche und Nacktschnecke an der freien Leine gefischt, genau kann ichs nimmer sagen es dürfte so ca. 90% Schnecke 10% Kirsche gewesen sein vom Fangergebniss her.
Selbst Dosenmais wird hauptsächlich von kleinen Döbeln oder Rotaugen geschätzt, größere Döbel selten, Barbe nie.
Ich wünsch dir trotzdem viel Erfolg, bei mir bleibt die Kirsche einer dieser "Literaturköder" die in keinem Döbelwerk fehlen dürfen am Wasser aber viel weniger Bedeutung haben....
Anglers with a high level of self mastery are acutely aware of their ignorance, their incompetence and their development areas. They are also deeply confident. This may seem a paradox but only for those who do not see the journey as the reward.

Aw: Barben auf Kirschen? 16 Jul 2014 11:47 #11772

  • lutz
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • Beiträge: 270
Stichwort: Nacktschnecke....
Axel, hast Du auch mal die braunen spanischen gefischt - oder nur schwarze?
Und wie war der Unterschied ? Gabs einen?
Bei mir reicht das Aufkommen für größere Futterkampagnen

Auf Kirschen habe ich vor 30 Jahren an der weißen Elster gut Döbel gefangen. Frische Sauerkirschen mit 5g Rollblei. Ging wie verrückt. Glaube , das ist sehr vom Gewässer abhängig.

Gruß

Lutz
"It is vain to do with more what can be done with less."

William of Occam
Letzte Änderung: 16 Jul 2014 11:50 von lutz.

Aw: Barben auf Kirschen? 16 Jul 2014 12:53 #11773

lutz schrieb:
Stichwort: Nacktschnecke....
Axel, hast Du auch mal die braunen spanischen gefischt - oder nur schwarze?
Und wie war der Unterschied ? Gabs einen?
Bei mir reicht das Aufkommen für größere Futterkampagnen


Willkommen im Club, allein mit den Schnecken aus meinem Gemüsegarten könnte ich alle Döbel meines Hausgewässers übern Winter bringen
Ich hab bei Nacktschnecken nie drauf geachtet ob braun schwarz oder sonstwas, nur die Leopardenschnecken mag ich nicht. Hat soweit ich das feststellen konnte keinen Unterschied gemacht
Anglers with a high level of self mastery are acutely aware of their ignorance, their incompetence and their development areas. They are also deeply confident. This may seem a paradox but only for those who do not see the journey as the reward.

Aw: Barben auf Kirschen? 16 Jul 2014 14:38 #11774

  • lutz
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • Beiträge: 270
Danke Axel, da werd ich mal aktiv werden. Darüber freuen sich bestimmt auch die kleineren Waller. Übrigens die Leopardenschnecken, de.wikipedia.org/wiki/Tigerschnegel
leben manchmal räuberisch und vertilgen die braunen (unter anderem). Deshalb werden sie bei uns im Garten auch geschont.

Gruß

Lutz
"It is vain to do with more what can be done with less."

William of Occam

Aw: Barben auf Kirschen? 16 Jul 2014 16:10 #11775

  • daWurzelsepp
Servus Patrick,

auf Kirschen hab ich eig meistens nur Aitel gefangen gelegentlich auch mal eine Nase obwohl ich den Köder immer sehr tief anbiete.

Zum Thema Schnecken:
habt ihr da nicht auch mal gelegentlich Aale damit gefangen ?

Aw: Barben auf Kirschen? 16 Jul 2014 20:45 #11776

  • Sixpack
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • Beiträge: 281
Nach meiner Erfahrung -Döbel, gewässerspezifisch ja, Barbe definitiv nein......
Grundsätzlich gibt es jedoch genug Köder, die von beiden Arten anstandslos genommen werden.

Btw: Hat eigentlich schon jemand mal eine Barbe auf Fischfetzen gefangen?
Mit kleineren Mepps-Spinnern hatte ich schon öfter Erfolg -wäre doch ein Indiz, dass sie auch natürliche Köfis nehmen müssten.....

Aw: Barben auf Kirschen? 16 Jul 2014 20:55 #11777

  • patrick
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 986
Danke euch!
Sehe schon..ihr seid nicht so die Süßen
Werden also wieder meine Pellets und Brot ran dürfen

Zu den Köffis: Hat nicht ein recht bekannter Angler mit kleinen Köfis gezielt auf große Barben geangelt? Kann mich da an einen Magazinbeitrag dunkel erinnern.
"BLOOD, SWEAT and BEERS"

-Frei nach Winston Churchill

Aw: Barben auf Kirschen? 16 Jul 2014 20:58 #11778

  • Sixpack
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • Beiträge: 281
Mein Hintergedanke dabei war ja, dass dies in entsprechender Strömung eigentlich ein recht selektiver Köder sowohl für Barben, als auch für Döbel sein müsste.....zu einer Testphase konnte ich mich bis dato leider noch nicht durchringen.

Aw: Barben auf Kirschen? 16 Jul 2014 22:15 #11782

John Wilson nimmt auch Köfis auf Barbe. Viele englische Autoren empfehlen den Köfi wohl in erster Linie in der ersten Jahreshälfte, bin mir aber nicht mehr sicher ob es erhöhter Proteinbedarf nach der Laichzeit oder Brutvorkommen der Grund war.

Ich habe schon 3 Barben auf Köfi gefangen, 2 auf Grund, eine nahm den Forellenköfi an der Pose beim longtrotten. Die beiden auf Grund waren beim Aalfischen, also auf recht grobes Gerät. Hatten beide voll inhaliert.
Köfis waren alle fingerlang oder kleiner, Fischfetzen hab ich noch nicht probiert, könnte mir dass aber z.B. nach Kraftwerken mit Turbinen extrem gut vorstellen.

Gezielt auf Barbe mit Köfi war ich noch nicht los, meist fehlen die Köfis und da es Alternativen gibt war mir die Beschaffung zu viel Arbeit.
Anglers with a high level of self mastery are acutely aware of their ignorance, their incompetence and their development areas. They are also deeply confident. This may seem a paradox but only for those who do not see the journey as the reward.
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.13 Sekunden

Neu im Forum: