Akzeptieren

Die Webseite verwendet Cookies, um ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Nutzen Sie diese Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen

Spezialisiertes Friedfischangeln & Naturköderangeln auf Raubfische.
Home Forum
Willkommen, Gast
  • Seite:
  • 1

THEMA: Raubkarpfen...

Raubkarpfen... 25 Mai 2014 21:51 #10644

In den Weihern hier ist es nicht ungewöhnlich im Hochsommer ab und zu nachts auch Karpfen auf Fischfetzen zu fangen, aber noch nie hatte ich einen "Raubkarpfen" so früh im Jahr, auf ganzen Köfi und das nicht mal am Grund.

Im Drill träumte ich schon von nem guten Zander oder nem ordentlichen Hecht.

Anglers with a high level of self mastery are acutely aware of their ignorance, their incompetence and their development areas. They are also deeply confident. This may seem a paradox but only for those who do not see the journey as the reward.

Aw: Raubkarpfen... 25 Mai 2014 21:59 #10646

  • patrick
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 986
Wie...ein Karpfen als Köderfisch?



Spass ...Zeug passiert beim angeln.
Hätte gern dein Gesicht gesehen als der Hoch kam

Hab nen Kollegen, der hatte einen Fisch gekeschert und mehr oder weniger unbeachtet auf der Abhakmatte abgelegt, da er dachte es wär ein schnöder Karpfen...war dann ein Barsch.

Und knarzt dein Korum Kescher auch so bei dir?
"BLOOD, SWEAT and BEERS"

-Frei nach Winston Churchill
Letzte Änderung: 25 Mai 2014 21:59 von patrick.

Aw: Raubkarpfen... 25 Mai 2014 22:04 #10648

Ich kann mich noch gut an meinen ersten Karpfen auf Fischfetzen erinnern. War nachts um 12 oder so und war ein Karpfen mit knapp 10 Pfund. Selbst im Schein der damals recht funzeligen Kopflampe dachte ich aufgrund des weißen Bauches noch an einen Monsterzander.....

Na das muss mal n amtlicher Barsch gewesen sein! Respekt!

Nee, Kescher knarzt nicht. Das Gewinde war n bisschen unsauber geschnitten, war aber leicht behoben, ansonsten keine Beschwerden.
Anglers with a high level of self mastery are acutely aware of their ignorance, their incompetence and their development areas. They are also deeply confident. This may seem a paradox but only for those who do not see the journey as the reward.

Aw: Raubkarpfen... 25 Mai 2014 22:07 #10649

  • mupliss
Ist das Futterangebot groß, werden es Gourmets. Ist es klein, werden es Schweine...

Nichts außergewöhnliches.

Und knarzt dein Korum Kescher auch so bei dir?


Besorgt ihr euch mal nen ordentlkichen Kescher bei mir.
Habe gerade so schönes Material von Znderpitt bekommen...
...da knarzt nichts und das Auge erfreut sich!
Letzte Änderung: 25 Mai 2014 22:07 von .

Aw: Raubkarpfen... 25 Mai 2014 22:12 #10651

mupliss schrieb:
Ist das Futterangebot groß, werden es Gourmets. Ist es klein, werden es Schweine...

Nichts außergewöhnliches.


Das stimmt. Das komische ist nur dass die Weiher extrem nahrungsreich, flach, Seerosen, Kraut, Schilf....und es wird idiotischer Weise sogar noch vom Verein mit Weizenschrot zugefüttert.
Anglers with a high level of self mastery are acutely aware of their ignorance, their incompetence and their development areas. They are also deeply confident. This may seem a paradox but only for those who do not see the journey as the reward.

Aw: Raubkarpfen... 25 Mai 2014 22:18 #10652

  • mupliss
Neben abgedroschenen Phrasen...
...wahrscheinlich hatte der einfach Kohldampf bis unter die Hutkrampe. Und dann lässt du soviel passendes Protein nicht einfach links liegen. Ist hocheffizient und schlau...

Aw: Raubkarpfen... 25 Mai 2014 22:32 #10653

  • mupliss
In meiner alten Heimat gibt es eine Talsperre, die bis zur Erneuerung der Staumauer unter einem Weißfischproblem litt.

de.wikipedia.org/wiki/Lingesetalsperre

Die Campingplätze waren irgendwie undicht und so war der Nährstoffeintrag enorm. Resultat war ein Weißfischaufkommen, dass man sich nicht vorstellen kann. Man konnte auf einem Quadratmeter am Abend 100 Rotaugen fangen.
Daraus resultierte eine Besatzpolitik, bei der über etwa 20 Jahre ausschließlich Raubfisch besetzt wurde.
Und beim Zander-, Waller-, Aal-, Hechtangeln hat man dann in den End-80ern schon 25Pfd. Karpen auf Köfi gefangen - so meinem Vater geschehen...
...und das war damals an einer Shakespeare Graphglass mit DAM Quick 440P ein Abenteuer!!
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.10 Sekunden

Neu im Forum: