Akzeptieren

Die Webseite verwendet Cookies, um ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Nutzen Sie diese Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen

Spezialisiertes Friedfischangeln & Naturköderangeln auf Raubfische.
Home Forum
Willkommen, Gast

Boilies in Sous Vide?
(1 Leser) (1) Gast

THEMA: Boilies in Sous Vide?

Boilies in Sous Vide? 25 Aug 2018 11:00 #18706

"Dübel" hat in der Antwort auf meinen letzten Post etwas von gekochtem Teig im Plastkbeutel geschrieben.

Da mein Teig so super läuft, möchte ich daraus auch "Boilies" machen, also etwas festere Köder. Ich meine immer, das Kochwasser entzieht zu viel Aroma. Könnte man das mit so Kochbeuteln auch erledigen? Hat da jemand Erfahrung?

Noch eine Frage zum Rezept vom Boilie-Novizen. Ich habe die Grundsubstanz, trocken, mit allen Aromen. Was muss dazu, damit es ein fester, aber noch etwas flexibler, weicher, also nicht steinharter Boilie wird?

Sagen wir mal 250g Grundsubstanz, wieviel brauche ich dann jeweils von den weiteren
Zutaten, ohne den Geschmack zu ändern. Gries? Wieviele Eier?, Mehl? Sonst noch was?

Also, die Hobby-Köche (und Profis) sind gefragt, von einem Laien, der allenfalls mit dem elektronischen Thermomix-Rezepten etwas auf den Teller bringt. Die erklären das Schritt für Schritt, so was von hilfreich! Ihr seid besser!!!
Mit wie gewohnt besonders freundlichen Grüßen aus dem Revier
Wolfgang

A40 - woanders is auch Scheisse
Letzte Änderung: 25 Aug 2018 11:09 von Tief im Westen.

Aw: Boilies in Sous Vide? 25 Aug 2018 12:23 #18708

  • patrick
  • ONLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 986
Ich würds wie ein Gnochi Rezept probieren. Nur mit mehr Bindung.
"BLOOD, SWEAT and BEERS"

-Frei nach Winston Churchill
Folgende Benutzer bedankten sich: Tief im Westen

Aw: Boilies in Sous Vide? 25 Aug 2018 12:44 #18709

  • Dieter
  • OFFLINE
  • Aktiver Boarder
  • Beiträge: 20
Wolfgang, wenn es dir nur um die Haltbarkeit deines Teiges als Hakenköder geht, würde ich nicht kochen. Sondern sie in der Microwelle machen. Aber meiner Meinung ist die bessere Lösung Guardian-Mesh www.cipro.de/MAD/MAD_Guardian_Mesh/MAD_Guardian_Mesh.html zu benutzen.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tief im Westen

Aw: Boilies in Sous Vide? 25 Aug 2018 13:28 #18711

  • Montauk
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • Beiträge: 253
Hi Wolfgang, Öl (oder im allgemeinen Fett) macht den Teig geschmeidig. Sollte also auch dabei sein.
Ansonsten ... guckst Du:
www.doctor-catch.com/de/karpfenangeln/boilies-selber-rollen
Viel Erfolg! Will das Resultat in 6 Wochen sehen!!
Volker
Fun-frisch geangelt!
Folgende Benutzer bedankten sich: Tief im Westen

Aw: Boilies in Sous Vide? 25 Aug 2018 23:23 #18712

  • Tincer
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 1257
Hi Wolfgang,

gehe ich Recht in der Annahme, dass Du Barbenboilies "backen" willst?

Hier deshalb eine Mischung für recht weiche Boilies:

Vanille - Boilies - weich

800 g Grieß

600 g Milchpulver

100 g Puderzucker

2 x Puddingpulver Vanille

1 gestrichenen Teelöffel Salz

5 x Vanille Zucker

1 Teelöffel Top - Secret - Rot

1 Ampulle - Butter - Vanille - Aroma

2 Esslöffel Pflanzenöl (Rapsöl)

10 Eier

Relativ weich, lange kochen lassen.

Das als Basis dazu, um abzuschätzen wie die Mischung von Fest- und Flüssigstoffen zusammenpasst.
Ich "drehe" die dann per Gardener Boilieroller. Wenn dabei die Mischung nicht passt geht die Kugelherstellung gründlich schief.
Ich angele, um dem Lärm der Welt zu entfliehen.
Letzte Änderung: 26 Aug 2018 22:26 von Tincer. Begründung: Ölkonkretisierung
Folgende Benutzer bedankten sich: Tief im Westen

Aw: Boilies in Sous Vide? 26 Aug 2018 10:28 #18713

Danke für die bisherigen, sehr hilfreichen Antworten - ich freue mich dennoch über weitere Hinweise.

Das Mesh von Dieter werde ich auf alle Fälle testen, dann erspar ich mir die zusätzliche Arbeit. (Und den Ärger mit der Lieblingsfrau!!!).

Noch eine Frage: Würdet Ihr auch für den Teig Eier benutzen oder werden die erst beim Kochen für die Konsistenz interessant??
Mit wie gewohnt besonders freundlichen Grüßen aus dem Revier
Wolfgang

A40 - woanders is auch Scheisse

Aw: Boilies in Sous Vide? 26 Aug 2018 12:05 #18714

  • Tincer
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 1257
Beim Teig würde ich nur das Eigelb benutzen, das lockt Fische enorm. Auch in den Teig würde ich Milchpulver geben (Aminosäuren, die können von den Fischen molekular wahrgenommen werden).

Milchpulver = Ferkelaufzuchts-Trockenmilch aus dem Raiffeisenmarkt. Ist erheblich günstiger als jene für den menschlichen Verzehr.
Ich angele, um dem Lärm der Welt zu entfliehen.
Letzte Änderung: 26 Aug 2018 12:08 von Tincer.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tief im Westen

Aw: Boilies in Sous Vide? 26 Aug 2018 16:06 #18715

  • sapa59
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • ...let's wet a line.
  • Beiträge: 239
Tja, das mit dem suboptimalen Teig...mal wird er perfekt und beim nächsten mal wieder nich..
da ihr ja alle och nix neues wisst, hab ich mal Muttis gefragt.
Also nicht direkt. Dazu bin ich zu schüchtern. ...aber hab mal "essbare Knete" gegoogelt...Rezepte und
...auf welche Zutaten es besonders ankommt...Volleipulver und Maltodextrin!
...dann weiter zu Wiki und siehe da: Maltodextrin gehört zu den "modifizierte(n) Stärke(n)" und wird in der Lebensmittelindustrie genau dzu benutzt, was auch wir wollen.
Na und über Volleipulver (etablierte Boiliezutat) brauche ich mich nicht weiter auszubreiten.
...na wer ist am schnellsten beim ausprobieren?

Mir fehlt momentan Zeit, Drive und Kohle (auch alles essentielle Zutaten zu erfolgreichem angeln bzw. "fischen")

tight lines
Thomas, das lazy Sapa
Letzte Änderung: 26 Aug 2018 16:11 von sapa59. Begründung: Rechtschreibung
Folgende Benutzer bedankten sich: Tief im Westen

Aw: Boilies in Sous Vide? 26 Aug 2018 17:21 #18716

@sapei59: Thomas, mir stellt sich immer die Frage der Dosierung. Bei 500g Grundmasse (oder1000), wie viel Volleipulver, wie viel Maltodextrin??? Wieviel Öl (Raps oder Sonnenblumen, Olivenöl hat mir zu viel Eigenaroma)? Und Wasser? Kneten und zufügen bis es passt?

Ich denke, bis Weihnachten kann ich auch prima Plätzchenteig...

Ach so, nicht nur Thomas ist gefragt!
Mit wie gewohnt besonders freundlichen Grüßen aus dem Revier
Wolfgang

A40 - woanders is auch Scheisse

Aw: Boilies in Sous Vide? 26 Aug 2018 22:25 #18717

  • Tincer
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 1257
Dann präzisiere ich mal mein Wort "Pflanzenöl" aus dem Boilierezept = Rapsöl.
Wolfgang, Wasser kommt bei meinem Rezept nicht dazu, sollte auch nicht. Das wird mit den Eiern geregelt.
Früher habe ich oft von der Aufzucht übrige Gänse oder Enteneier verwendet, das war ein ganz schönes Umrechnen auf Hühnereiggröße
... hat aber nichts gekostet.

Wenn ich Lebensmittelindustrie höre werde ich immer sehr vorsichtig, auch wenn unser Sohn gerade Derartiges studiert, oder eben gerade deshalb.

Da wird sehr viel "verbaut", um die Herstellung möglichst billig zu gestalten, das Produnkt lange haltbar zu machen ... Unverträglichkeiten, Allergien interessieren kaum.
Muss ich den Fischen nicht auch antun, wirklich nicht.
Ich angele, um dem Lärm der Welt zu entfliehen.
Letzte Änderung: 26 Aug 2018 22:31 von Tincer.
Ladezeit der Seite: 0.14 Sekunden

Neu im Forum: